wb01337_.gif (904 Byte)
eine Seite zurück

wb01339_.gif (896 Byte)
eine Seite vor

Mit den roten Pfeilen am Anfang einer Seite, können Sie innerhalb eines Bereichs bequem vor- und zurückblättern

   

Walt Disney
Entenhausener Weltbibliothek 01: Deutsche Literaturklassiker
Egmont Comic Collection

Tausendsassa Donald Duck ist schon in die Rollen zahlreicher literarischer Helden geschlüpft. Klar, dass auch die bekanntesten deutschsprachigen Erzählungen gebührend parodiert wurden. Ob als Baron von Münchhausen, Nibelungenheld Siegfried oder Schweizer Nationalheld Wilhelm Tell …

Dieser edle Schmöker vereint einen bunten Strauß Comic-Parodien mit den Ducks. Startschuss für die Reihe „Entenhausener Weltbibliothek“, die in loser Folge die Enten-Versionen großer Klassiker aus aller Herren Länder präsentiert!

Jetzt bei Amazon bestellen

Wir verlosen 1 x den Band 1 der „Entenhausener Weltbibliothek“! Wer gewinnen will, schickt eine Mail mit dem Stichwort „Entenhausener Weltbibliothek“ an redaktion@szeneonline.de

 

 

 

Walt Disney / Cosey
Eine geheimnisvolle Melodie: Oder: Wie Micky seine Minnie traf
Egmont Comic Collection

Das Disney-Universum neu interpretiert: Nicht weniger darf man von dieser Reihe erwarten! Brandneue Abenteuer wurden zeichnerisch klassisch umgesetzt und mit hochwertig-bibliophiler Ausstattung bedacht.

Den Anfang macht der Schweizer Comickünstler Cosey mit dem Band „Une mystérieuse mélodie ou comment Mickey rencontra Minnie“, der die prototypische Kennenlern-Geschichte des wohl bekanntesten Mäuse-Paars der Welt erzählt. Eine Verneigungen vor dem klassischen Disney-Kosmos und ein schieres Fest für die Augen!

Jetzt bei Amazon bestellen

Wir verlosen 1 x den Band „Eine geheimnisvolle Melodie“! Wer gewinnen will, schickt eine Mail mit dem Stichwort „: Wie Micky seine Minnie traf“ an redaktion@szeneonline.de

 

 

 

Dik Browne
Hägar der Schreckliche Gesamtausgabe 29: Tagesstrips 2014 bis 2016
Egmont Comic Collection

Gut, mit seiner vollen Gesichtsbehaarung liegt Hägar voll im Trend, doch wenn es nach Helga ginge, sollte der ihr angetraute Nordmann sicher des Öfteren einmal in schmeichelhaftere Kleidung schlüpfen, als nur immer das olle Leibfell und den zerbeulten Hörnerhelm überzuziehen.

Allein, die maßgeschneiderte Wikinger-Kollektion ist mittlerweile so gut eingetragen, dass unser brandschatzender Bartträger sie kaum noch spürt. Außerdem kann er sich somit auf all die wichtigeren Pflichten eines Wikinger-Anführers konzentrieren: Rauben, Raufen und Rumschreien! Und das tut er denn auch wieder auf den 320 Seiten dieses 29. Bands der ultimativen „Hägar“-Gesamtausgabe.

Jetzt bei Amazon bestellen

Wir verlosen 1 x den Band 29 der „Hägar Gesamtausgabe“! Wer gewinnen will, schickt eine Mail mit dem Stichwort „Hägar, der Schreckliche“ an redaktion@szeneonline.de

 

 

Jiro Taniguchi
Venedig
Carlsen

Als er im Nachlass seiner Mutter ein Schmuckkästchen mit Photographien und Zeichnungen aus Venedig findet, reist Taniguchis Protagonist in die Stadt – um vor Ort mehr über seine Familiengeschichte und besonders seinen malenden Großvater zu erfahren.

Jiro Taniguchi fängt Venedig ein. Licht, Wasser, Steine, berühmte Bauten, weite Plätze, spielende Kinder, kreischende Möwen, ein Markttreiben, den einsamem Angler an der Pier, Touristen im Café, in der Gondel, überall. Eine typische Mischung aus Trubel und Ruhe, Freude und Besinnlichkeit, Einblick und Ausblick. Malerisch in Farbe, in Aquarelltechnik.

Ein Buch zum Sich-fallen-lassen, zum Nach-Venedig-Reisen ganz ohne Gepäck.

Jetzt bei Amazon bestellen

 

 

Murphy & Gianni
Prinz Eisenherz. Murphy-Jahre
Band 17: Jahrgang 2003/2004
Bocola

Nachdem Hal Foster seinen „Prinz Eisenherz“ 34 Jahre lang Woche für Woche gezeichnet und erzählt hat, entschließt er sich mit 78 Jahren, die Serie nach seinen Skizzen und Texten von John Cullen Murphy fortführen zu lassen. Bis März 2004 (Seite 3501) führte dieser die Serie fort. Doch 1971, das Jahr, in dem die letzte vollständig von Foster angefertigte Seite erschien, war nicht der Schlusspunkt der Beziehung zwischen Foster und seinem Prinzen.

Noch bis Anfang 1980, er war jetzt stolze 87 Jahre alt, schrieb er die Story, überwachte die Farbgebung und fertigte Vorzeichnungen an. Diese fruchtbaren Jahre der Zusammenarbeit veröffentlichte der Bocola Verlag in einer fünfbändigen Ausgabe - digital überarbeitet und in den Originalfarben. Die ersten fünf Bände sind in dieser Reihe als Foster & Murphy-Jahre erschienen, alle weiteren werden als Murphy-Jahre veröffentlicht.

Die gesamte Reihe wird die Originalseiten 1789-3501 (1971-2004) enthalten, erstmals in der digital restaurierten Farbversion der US-Sonntagsseiten! Band 17 ist der Übergangsband, mit den letzten und ersten Seiten der beiden Zeichner. John Cullen Murphy verabschiedet sich, Gary Gianni setzt die „Eisenherz-Saga“ fort.

Jetzt bei Amazon bestellen

 

 

vodafone.de