David Garrett – Rock Revolution, Anastacia – Evolution, Luis Fonsi – Despacito & Mis Grandes Exitos, In Extremo – 40 wahre Lieder, Klezmeyers – Moravica, Charles Pasi – Bricks, Gizmodrome, Soulsville U.S.A.: A Celebration of Stax, Carole King – Tapestry:

 

wb01337_.gif (904 Byte)
eine Seite zurück

Plus Online Shop

wb01339_.gif (896 Byte)
eine Seite vor

Mit den roten Pfeilen am Anfang einer Seite, können Sie innerhalb eines Bereichs bequem vor- und zurückblättern

Musicload
Ich lad Musik. Bei Musicload.de

David Garrett – „Rock Revolution”

Geigen-Virtuose David Garrett meldet sich fulminant zurück: Auf „Rock Revolution“ interpretiert er auf seine ganz spezielle, einzigartige Weise Rock- und Pop-Klassiker von Größen wie Phil Collins, Prince, den Rolling Stones, Queen und Michael Jackson bis hin zu Coldplay, The Verve oder Rage Against The Machine.

Auf „Rock Revolution“ präsentiert David Garrett Hits wie „Born In The USA“, „Eye Of The Tiger“ und „Superstition“ neben eigenen, neuen Stücken wie „Duel Guitar versus Violin“ und „Baroque Reinvention“. Auch eine ganz besondere Neuinterpretation von Tchaikowskis 1. Klavierkonzert, „Concerto No.1“ wird zu hören sein. David Garrett veröffentlicht mit „Rock Revolution“ den Nachfolger seines Erfolgsalbums „Rock Symphonies“ und wird damit nicht nur seine bisherigen Anhänger begeistern, sondern sicher auch viele neue Fans gewinnen.

Jetzt bei Amazon bestellen

 

 

Anastacia – „Evolution”

Seit der Veröffentlichung ihres 2000er Durchbruchsdebüts "Not That Kind" zählt Anastacia zu den erfolgreichsten, beliebtesten und auch glamourösesten Künstlerinnen innerhalb der internationalen Poplandschaft. Eine echte Ausnahmesängerin, die mit ihrer unbeschreiblich kraftvollen, rockigen Soulstimme seit fast zwei Dekaden eine stetig wachsende Fancommunity rund um den Globus begeistert.

Nachdem sie vor drei Jahren ihre Auferstehung nach schwerer Krankheit mit dem Top 5-Album "Resurrection" feierte, macht die unzerstörbare Popikone mit "Evolution" nun den nächsten aufregenden Schritt in ihrer künstlerischen und auch persönlichen Weiterentwicklung. Mit ihrer ersten Vorabsingle "Caught In The Middle" gibt Anastacia einen guten Vorgeschmack des kraftvollen Soundorkans, den die Künstlerin auf ihrem neuen Album entfesselt.

Nachdem sie in den letzten beiden Jahren mehr als 200 teils restlos ausverkaufte Shows performte, präsentiert Anastacia auf "Evolution" erstmals brandneue Songs, die ihr wechselvolle Leben zwischen beruflichem Megaerfolg und privaten Tragödien widerspiegeln.

Jetzt bei Amazon bestellen

 

 

„Soulsville U.S.A.: A Celebration of Stax”

Das 60-jährige Jubiläum des legendären Soullabels Stax Records erinnert an das überwältigende Erbe einer internationalen Hitfabrik, die ein unverzichtbares Kapitel in der Musikgeschichte Amerikas und ein fester Bestandteilteil der Bürgerrechtsbewegung ist. Die „Stax 60“-Kampagne stellt diese Hits und seltene Titel aus der Blütezeit des Labels aus Memphis aus den 1960ern und 1970ern in den Mittelpunkt.

„Soulsville U.S.A.: A Celebration of Stax“ präsentiert mit insgesamt 60 Songs auf 3 CDs die größten Hits des Labels, von den frühen 1960ern bis Mitte der 1970er Jahre. Stars wie Otis Redding, Isaac Hayes, The Staple Singers, Booker T & The MGs, William Bell, Carla Thomas, Sam & Dave und The Dramatics begründeten damals den "Memphis Sound".

Jetzt bei Amazon bestellen

 

 

 

In Extremo – „40 wahre Lieder“

Auf der Best Of-Zusammenstellung „40 wahre Lieder“ haben In Extremo 40 handverlesene Song-Highlights aus über zwanzig zügellosen Jahren Bandhistorie vereint!

Angefangen bei frühen Klassikern wie „Neunerle“, „Villeman Og Magnhild“ oder „Merseburger Zaubersprüche II“, über bahnbrechende Nummern wie „Omni Sol Temperat“, „Küss mich“ und „Liam (feat. Rea Garvey)“, bis hin zu neueren Tracks wie „Frei zu sein“, „Zigeunerskat“, „Himmel und Hölle“, „Loreley“, „Störtebeker“ oder der jüngsten Live-Hymne der Band, „Sternhagelvoll“ - 40 wahre Lieder lang laden In Extremo zu einer aufregenden Reise in ihre Vergangenheit ein, bevor die Band demnächst ein weiteres Kapitel aufschlägt.

Jetzt bei Amazon bestellen

 

 

Willy Astor – „The Sound of Islands - Guitar“

Als der Münchner Künstler Willy Astor neben seiner Arbeit als Komödiant und Silbendrechsler vor 9 Jahren das Instrumental-Projekt „The Sound Of Islands“ in Leben ruf, ahnte er wohl selbst nicht, wie viele Fans er in so kurzer Zeit für seine „zweite Schublade“ gewinnen würde. Der veritable Gitarrist und Komponist schuf mit „Sound Of Islands“ melodische Klanginseln, die einem weltmusikalischen Anspruch gerecht werden und den Zuhörer zum „Entschleunigen“ animieren.

Nun feiert er mit der fünften Produktion der Reihe sein 25-jähriges Bühnenjubiläum und lädt die Zuhörer auf eine weitere Klangreise in ferne Welten und wundersame Orte ein. Willy Astors „Saitenprojekt“ Sound of Islands präsentiert nach 6 Jahren das von vielen erwartete sechste Album und eröffnet damit ein weiteres Kapitel seines Quartetts mit neuer Besetzung: Ferdi Kirner (Gitarren), Nick Flade (Klavier, Keyboards, Bass) und Marcio Tubino (Percussion, Saxophon).

Jetzt bei Amazon bestellen

Wir verlosen 3x die neue CD von Willy Astor mit dem Titel „The Sound of Islands - Guitar“! Wer gewinnen will, schickt eine Mail mit dem Stichwort „Sound of Islands“ an redaktion@szeneonline.de

 

 

Cars 3: Evolution – „Original Soundtrack”

Der offizielle Soundtrack zum Film begeistert mit einem Mix aus Country, Rock und Pop und liefert die perfekte Kulisse für die spannenden Rennen von McQueen. Ein absolutes Highlight der CD ist der Song „Ride“, der von Sängerin ZZ Ward zusammen mit Blues-Rock-Musiker Gary Clark Jr. performt wird. Die temporeiche, eingängige Melodie harmoniert perfekt mit Wards frecher Stimme und bringt garantiert jedes Herz zum Rasen! (© 2017 Disney)

Jetzt bei Amazon bestellen

Wir verlosen 3 x den Soundtrack zu „Cars 3: Evolution“! Wer gewinnen will, schickt eine Mail mit dem Stichwort „Cars 3: Evolution“ an redaktion@szeneonline.de

 

 

 

Fury In The Slaughterhouse – „Little Big Worls“

Die Jubiläums-Fete zum 30 jährigen Band-Bestehen der Furys geht in die Verlängerung. Mit dem Ende April im Hamburger Grünspan aufgezeichneten Akustik-Album schließen Fury In The Slaughterhouse besonders feinmotorisch einen Kreis. Handwerk im besten Sinne verbinden die Musiker mit emotionaler Tiefe in den 23 ausgewählten Songs, die für das einmalige Konzert eigens von Jan Löchel neu arrangiert wurden. Das Akustik-Konzert zum 30. Geburtstag war ein Geschenk an unsere Fans und an uns selbst , resümiert Thorsten Wingenfelder. Ein Akustik-Set wie das, was wir im Grünspan spielten, hält unsere Band-Seele jung und lebendig. Wir haben viel für das Konzert geprobt, aber im Endeffekt zeichnet unsere Band vor allem die Vielseitigkeit der einzelnen Mitstreiter aus.

Deshalb durfte das Spontane regieren und ein Drittel des vorher Geprobten klang plötzlich ganz anders. Die Frage, welche musikalischen Schubladen die Band für ihr Akustik-Set öffnete, ist Makulatur, denn Fury In The Slaughterhouse waren immer schon ein musikalischer Wandschrank um im Bild zu bleiben. John Watts kam eigens zur gemeinsamen Performance des Fury-covert-Fischer Z-Songs „Protection“ an die Elbe gereist, Mousse T. führte am Piano zusammen mit der Band eine ganz besondere Version von „Radio Orchid“ auf und der ausgewiesene Fury-Freund Wolfgang Niedecken steuerte sogar eine Strophe aus eigener Feder zum Finale „Seconds To Fall“ bei. Weitere Gäste des Abends waren die (Multi-) Instrumentalisten Anne de Wolff, Martin Huch sowie Lars Jensen.

Jetzt bei Amazon bestellen

 

 

Jan-Josef Liefers & Radio Doria – „2 Seiten“

Gemeinsam mit seiner Band Radio Doria veröffentlicht Jan Josef Liefers sein zweites Album. „2 Seiten“ setzt sich mit der Lebensfreude auf der einen und den Launen des Lebens auf der anderen Seite auseinander. Es feiert den Zusammenhalt, das Miteinander, die Nachdenklichkeit und die Liebe. Musikalisch ist das Profil von Radio Doria vielfältiger geworden.

Von deutlich hörbaren Einflüssen aus den 80er und 90er Jahren über funky Grooves bis hin zu klassischen, fast filmmusikalischen Streichersätzen führen uns Liefers und seine Band durch das Radio Doria Universum von 2017.

Jetzt bei Amazon bestellen

 

Momox.de - Einfach verkaufen.

 

 

 

Luis Fonsi – „Despacito & Mis Grandes Exitos”

Rekorde, Rekorde, Rekorde und noch mehr Rekorde! 17 Wochen auf Platz 1 der Offiziellen Deutschen Singlecharts, dreifach Platin, das meistgesehene Video aller Zeiten mit über 3,3 Milliarden Views und eine Cover-Version von Ernie & Bert in der Sesamstrasse („El Patito“) - Luis Fonsi ist DER Mann des Jahres mit DEM Hit des Jahres! Auf dem neuen Best-Of Album „Despacito & Mis Grandes Exitos“ sind unter anderem eine Remix-Version im Salsa-Stil des Ohrwurmes sowie Fonsis gemeinsamer Track „Wave Your Flag“ mit Afrojack und einige seiner Hits aus Lateinamerika zu hören.

Schon vor seinem Welthit feierte der Puerto Ricaner große Erfolge in den USA, Spanien sowie Mittel- und Südamerika. Beispielsweise sang der Musiker für Papst Johannes Paul II und Barack Obama und ist stolzer Träger eines Latin Grammy Awards in der Kategorie „Song of the Year“ für „Aquí Estoy Yo“. Mit „Despacito & Mis Grandes Exitos“ präsentiert Luis Fonsi den perfekten Soundtrack für die sonnige Sommer-Nachspielzeit.

Jetzt bei Amazon bestellen

 

 

 

Klezmeyers – „Moravica”

Die vor 20 Jahren von Franziska Orso gegründeten Klezmeyers bleiben sich auf ihrem neuen Album treu und zwar in ihrer Untreue gegenüber jeglicher musikalischer Konvention. Das neue Album „Moravica“ ist eine Weiterführung des letzten Albums „Emilias Lächeln“. Auf „Moravica“ greifen sie noch intensiver traditionelle und weltmusikalische Einflüsse auf. „Moravica“ - so heißt der Fluss, der im Geburtsort eines für die Band besonderen Menschen in Rumänien entspringt. Wie der Fluss - so wirkt die Musik auf diesem Album.

Die Eigenkompositionen der Band sind inspiriert durch besondere Orte und besondere Menschen. Und so geht es auch auf „Moravica“ um den Beginn eines Lebens aber auch um dessen Ende und allem, was uns dazwischen geschieht. Auch aus der Begegnung mit dem Tod kann etwas Neues und Unsterbliches entstehen: Das Intro von „Moravica“ und „Schmetterlingshimmel“ sind einem nahestehenden Menschen eines Bandmitglieds gewidmet.

„Moravica“ ist der Versuch, das Leben als eine Reise zu verstehen, zu Orten und zu Menschen. So erklären sich auch die vielfältigen musikalischen Komponenten wie Klezmer Jazz, Blues, Flamenco und Brasil. Eben noch an der Wolga versetzt uns das Album an den Zuckerhut, der Strom Moravica fließt plötzlich durch die Provence, ein Blues erklingt an seinem Ufer und das spanische Dorf Ronda scheint plötzlich versetz an die grüne Küste Irlands. Die drei Berliner Klezmeyers Franziksa Orso, Robert Keßler und David Hagen verschmelzen erneut scheinbar Gegensätzliches zu ihrem eigenen Stil.

Jetzt bei Amazon bestellen

 

 

 

Charles Pasi – „Bricks”

Als in Frankreich vor anderthalb Jahren die Nachricht die Runde machte, dass Charles Pasi einen Plattenvertrag über drei Alben bei dem renommierten Jazzlabel Blue Note ergattert habe, war die Jubelstimmung in Paris groß. Pasi ist der erste französische Sänger, der von dem traditionsreichen US-amerikanischen Label unter Vertrag genommen wurde.

Die Songs für „Bricks“ wurden in einem Zeitraum von achtzehn Monaten in Studios in Paris und Brüssel aufgenommen und - wie schon „Sometimes Awake“, seinem Vorgänger Album, mit dem er das Ohr von Blue-Note-Präsident und Produzent Don Was erreichte - von Pasi zusammen mit Jean-Philippe Verdin produziert. Es ist ein Album von eleganter Intensität und sich ständig verändernden Klangfarben (stilistisch changierend zwischen Jazz, Blues, Pop und Soul), das zugleich sehr ausgefeilt arrangiert und vor allem sehr auf das Wesentliche reduziert ist.

Jetzt bei Amazon bestellen

 

 

Gizmodrome

Gizmodrome ist eine hochspannungsgeladene „All-Star-Band“, bestehend aus Stewart Copeland (The Police und mehrfach ausgezeichneter Soundtrack Komponist), Mark King (Level 42), Adrian Belew (ex King Crimson, David Bowie, Frank Zappa und Talking Heads) und Vittorio Cosma (der mit den italienischen Prog-Legenden PFM und einer beeindruckenden Liste an italienischen und internationalen Stars gespielt hat).

Stewart Copeland, bekannt für seinen außergewöhnlichen und unverwechselbaren Schlagzeug-Stil in Songs, die den Pop-Rock für immer veränderten, ist ganz klar das wilde Talent an den Drums, aber auch der Leadsänger in fast allen Songs. Es ist seine einzigartige Gesangstechnik kombiniert mit den melodischen Gesangslinien von Mark King und dem ausgefallenen Stil von Adrian Belew, die jeden Song zu einem Meisterwerk werden lassen.

Jetzt bei Amazon bestellen

 

 

 

Carole King – „Tapestry: Live In Hyde Park”

„Tapestry: Live at Hyde Park“ ist der Mitschnitt eines grandiosen Konzerts, das am 3. Juli 2016 vor 65000 begeisterten Zuschauern stattfand und mit dem der 45. Jahrestag der Erstveröffentlichung von „Tapestry“ gefeiert wurde. Das Album wurde hier zum ersten Mal in voller Länge live aufgeführt! Erstmals auf CD und DVD (oder Blu-ray) zeigt sich, warum Carole King zur ultimativen Singer-Songwriterin in der Szene wurde.

„Tapestry“ traf bei seiner Veröffentlichung den Nerv der Zeit und hielt sich lange ganz oben in den Charts, brachte Carole vier Grammys ein, darunter die Auszeichnungen in den Sparten „Bestes Album“ und „Bester Song des Jahres“. Titel wie „So Far Away“, „It's Too Late“, „I Feel The Earth Move“, „You've Got a Friend“ und „Where You Lead“ (Gilmore Girls!) wurden zu zeitlosen Klassikern, die bis heute weltweit zum Standardprogramm der Radiosender gehören.

Jetzt bei Amazon bestellen

 

 

Slade – „Slade Alive!”

Slade Alive!" erschien am 24. März 1972 und war das erste Live-Album der britischen Rockband. Die LP erreichte Platz 2 der UK Album-Charts und konnte sich in den Billboard Top 200 in den USA (# 158) platzieren. Seit der Veröffentlichung zählt „Slade Alive!“ zu den populärsten Live-Alben aller Zeiten. „Slade Alive!“ stand mehr als ein Jahr in den UK-Album Charts (58 Wochen) und avancierte in Australien zur bestverkauften LP seit „St. Pepper´s Lonely Hearts Club Band“ von den Beatles.

Zum 45-jährigen Jubiläum der Erstveröffentlichung von „Slade Alive!“ erscheint der Longplayer jetzt in einer neuen Edition in der Serie „The Art Of The Album“ auf CD und LP. Das Album im Hardcover-Buch-Format enthält neben der CD ein 28-seitiges Booklet mit ausführlichen Informationen und Archivfotos von Barry Plummer. Die Liner Notes des Musikjournalisten Chris Ingham erinnern an die Geschichte der Band, die Entstehung des Albums und seine Bedeutung 45 Jahre später.

Jetzt bei Amazon bestellen

 

 

The Vietnam War

Der Original Score von Trent Reznor & Atticus Ross enthält auf 2 CDs über 90 Minuten mit neuer Musik von den bereits mit einem Oscar ausgezeichneten Komponisten Trent Reznor und Atticus Ross. Zusätzlich bietet „The Vietnam War - The Soundtrack“ auf 2 CDs viele legendäre Songs aus dieser Zeit: 37 Tracks wurden aus den 120 im Film verwendeten Songs ausgewählt.

Auf dem Soundtrack befinden sich u.a. Songs von den Beatles, Rolling Stones, Bob Dylan, Jimi Hendrix, Simon & Garfunkel, Janis Joplin, Phil Ochs, The Temptations, Barry McGuire, The Byrds, Otis Redding, The Animals, Santana, Marvin Gaye, Nina Simone, The Temptations, Booker T. and the M.G.s, Pete Seeger u.v.m.

Jetzt bei Amazon bestellen

 

 

 

Götz Alsmann – „In Rom“

Götz Alsmann, Mastermind des deutschen Jazz-Schlagers, legt am 15.09.2017 mit In Rom den dritten Teil seiner musikalischen Städte-Trilogie und insgesamt Blue Note Album #5 vor. Das mit dem „Echo Jazz“ dekorierte Album In Paris erschien 2011, der Am Broadway betitelte Abstecher in die Neue Welt kam vor drei Jahren heraus. Die konzeptionelle Herangehensweise blieb die gleiche. Götz Alsmann und seine Band quartierten sich im April 2017 vor Ort in einem adäquaten Studio ein, um mit heimischen Tontechnikern eine spezifische Sound-Atmosphäre zu kreieren.

Als Studio diente hier das renommierte, vom berühmten Filmmusikkomponisten Ennio Morricone mitgegründete, "Forum Music Village" mitten im Herzen der Metropole. Unter der Regie des französischen Produzenten Régis Ceccarelli und mit seiner Band erweckt Götz Alsmann hier nun die italienische Schlagergeschichte zu neuem Leben, mit ureigener Sound-Note und eben in deutscher Sprache. Insgesamt 18 Lieder werden auf „In Rom“ zu hören sein u.a. "Arrivederci Roma", “Azzuro“, "Come prima" oder "Volare". Titel, die schon bei der bloßen Nennung Melodien auf die Zunge legen. Die 2LP enthält ebenfalls eine CD Version des Albums.

Jetzt bei Amazon bestellen

 

 

Brian Wilson – „Playback:the Brian Wilson Anthology”

Nach langen Jahren der Zurückgezogenheit und schweren gesundheitlichen Problemen tauchte Beach Boys-Mastermind Brian Wilson im Jahr 1988 mit seinem Solodebüt Brian Wilson wieder in der internationalen Popszene auf. Es war der Anfang einer musikalischen Erneuerung, die der legendäre Hauptsongwriter der Band aus Kalifornien in den darauf folgenden Jahren mit neun Soloalben und der Fertigstellung des bis dahin unvollendeten Beach Boys-Kultalbums „Smile“ aufs Parkett legte. Rhino gibt mit der 18 Tracks starken Compilation Playback nun einen gelungenen Überblick über die Solokarriere Wilsons.

Das Album präsentiert Studio- und Live-Aufnahmen sowie zwei bisher unveröffentlichte Songs: „Run James Run“ wurde von Brian Wilson exklusiv für Playback geschrieben, und „Some Sweet Day“ entstand bereits Anfang der 90er Jahre in Zusammenarbeit mit Andy Paley im Rahmen eines nie vollendeten Projekts.

Jetzt bei Amazon bestellen

 

 

Ringo Starr – „Give More Love“

Am 7.7.2017 wurde Ringo Starr 77 alt. Diesen besonderen Geburtstag feierte er bei seinem Label Capitol Records. Vor dem berühmten Tower der Plattenfirma in Hollywood versammelten sich Familie, Freunde und Fans um den Künstler, um Ringo bei einem mittäglichen Salut unter dem Motto "Peace & Love" zu huldigen. „We're On The Road Again” feat. Paul McCartney, Joe Walsh, Edgar Winter, Steve Lukather; „Laughable” gemeinsam geschrieben und eingespielt mit Peter Frampton und Benmont Tench, Timothy B Schmidt, Richard Page und Amy Keys; „Show Me The Way“ mit Steve Lukather und Paul McCartney; „Speed of Sound“ - gemeinsam geschrieben mit Richard Marx, feat. Steve Lukather, Peter Frampton und Nathan East; „Standing Still“, gemeinsam geschrieben mit Gary Burr; „King of the Kingdom“ unter Mitwirkung von Dave Stewart und Edgar Winter; „Electricity“ gemeinsam geschrieben mit Glen Ballard und feat. Joe Walsh und Don Was; „So Wrong For So Long“, gemeinsam geschrieben und eingespielt mit Dave Stewart; „Shake It Up“, zusammen mit Gary Nicholson und unter Mitwirkung von Don Was und Edgar Winter kreiert und - last but not least - der Titeltrack des neuen Albums „Give More Love“, gemeinsam geschrieben mit Gary Nicholson und Timothy B Schmidt, den All Starrs Richard Page sowie Gregg Bissonette.

„Give More Love“ kommt in der CD- sowie allen Digital-Formaten mit vier weiteren, den sog. Bonus-Tracks: „Back Off Boogaloo”, „You Can't Fight Lightning”, „Photograph” und „Don't Pass Me By”. Die hier gewählte Version von „Back Off Boogaloo“ basiert auf der Originalfassung, die Ringo einst schrieb.

Jetzt bei Amazon bestellen

 

 

Tori Amos – „Native Invader“

„Native Invader“ ist das 15. Studioalbum von Tori Amos, einer der erfolgreichsten und zugleich polarisierendsten Künstlerinnen unserer Zeit. Es folgt auf „Unrepentant Geraldines“, das im Jahr 2014 veröffentlicht wurde und bereits ihr 8. Longplayer war, der es in die Top 10 der Billboard Charts schaffte. Toris bekenntnishafte Texte zeigen, dass sie weiterhin versucht, mit ihrer Musik die Grenzen zu erweitern. Ihre Botschaften von Verantwortung, Sanftmut und harter Selbstbehauptung sowie ihr unvergleichlicher Klang sprechen das Publikum auf der ganzen Welt an. Auf diesem neuen Album taucht Tori noch tiefer in ihre persönlichen Erfahrungen ein und beweist einmal mehr ihr künstlerisches Können.

Als Pionierin auf zahlreichen Plattformen war Tori die erste Künstlerin eines bekannten Labels, die einen Song zum Download anbot. Sie wurde für mehrere Grammy Awards nominiert, ihre Songs wurden in Graphic Novels übertragen, und sie produzierte in allen Phasen ihrer Karriere innovative Videos. Ende 2016 veröffentlichte sie den Titelsong „Flicker“ zu der vielgelobten Netflix-Dokumentation „Audrie and Daisy“, in der das Problem von Vergewaltigungen an der High School thematisiert wurde. Als bekannte Menschenrechtlerin war Tori Mitbegründerin von RAINN (Rape, Abuse, and Incest National Network, d.h. einem Nationalen Netzwerk gegen Vergewaltigung, Missbrauch und Inzest), das die größte Organisation gegen sexuelle Übergriffe in den Vereinigten Staaten darstellt.

Jetzt bei Amazon bestellen

 

 

Momox.de - Einfach verkaufen.