Szene, Bonn, Online, Kult 41

vodafone.de

 

Kult 41

Inhalt
    1.   Fr 01.09. 20 Uhr, The Spix
    2.   Sa 02.09. 19 Uhr, Replacement Killers und IMT
    3.   Di 05.09. 20 Uhr, Iwánido
    4.   Do 07.09. 20 Uhr, Tumult61
    5.   Sa 09.09. 20 Uhr, Mad Mullahs + Schädeltrauma
    6.   Mo 11.09. 20 Uhr, Dopler & Dïe Morg
    7.   Di 12.09. 17 Uhr, Impulse zur Stressreduktion
    8.   Mi 13.09. 19 Uhr, Refugees Welcome Kneipe
    9.   Do 14.09. 20 Uhr, Tumult61
    10.   Do 14.09. 20 Uhr, Arbeiterliederchor
    11.   Fr 15.09. 19 Uhr, Wantu & The srie 4's + God Bless the Monkey Astronaut
    12.   Sa 16.09. 14 Uhr, 20 Jahre Kult41 - das Festival
    13.   So 17.09. 15:30 Uhr, Lachyoga
    14.   Di 19.09. 20 Uhr, Indoctrinate
    15.   Do 21.09. 20 Uhr, TUMULT 61 mit Vernissage Barbara Gabriella Renzi
    16.   Fr 22.09. 17:30 Uhr, Lateinamerikanisches Theaterfestival
    17.   Sa 23.09. 17:30 Uhr, Lateinamerikanisches Theaterfestival
    18.   So 24.09. 16:30 Uhr, Lateinamerikanisches Theaterfestival
    19.   MI 27.09. 19 Uhr, Küfa
    20.   Do 28.09. 20 Uhr, Theatertumult: Laserspiele + Alwin & the Jazzmunks
    21.   Sa 30.09. 20 Uhr, Filmsirup - Trickfilme mit Livemusik

 
1. Fr 01.09. 20 Uhr, The Spix
Coole akustische Interpretationen von Tom Waits, Madeleine Peyroux, Caro Emerald und anderen pra?sentiert die vierko?pfige Formation um Frontman Christoph Spix.
Eine unverwechselbare Reibeisenstimme und der jazzig, relaxt swingende Sound der Band verleihen bekannten Nummern eine neue, eigene Atmospha?re. Musik wie ein edler Single Malt fu?r die Ohren.
Eintritt: 6 €
 
 
2. Sa 02.09. 19 Uhr, Replacement Killers und IMT
The Replacement Killers zählen zu den heissesten Bands Deutschlands, die
CountryRock & Punk kombinieren. Ihr Debutalbum Spirit of 906 aus dem Jahr 2012 stand sieben Wochen auf Platz eins der deutschen Reverbnation-C
harts. Die Band begeistert mit ihrer Show auf Clubkonzerten sowie auf grossen Open-Air-Events.
Die Geschichte der The Replacement Killers begann 1997 als Matteo Villa (voc, guit) und Rolf Becker(drums) in einem Live Musik Club in Bonn aufeinander trafen. Während zahlreicher Jamsessions fanden Matteo & Rolf ihren Musikstil. Es passte und The Replacement Killers waren bereit die Bühnen der Stadt zu
rocken. Zu Beginn spielten sie Rock & Blues Covers. Wechselnde Besetzungen der Musiker brachten neue Einflüsse und 2012 lernten Matteo & Rolf in Nashville
(Tennessee) ihre Liebe zum echten CountryRock kennen.
Mit diesen Einflüssen entstand dann das Album Spirit of 906 das in Nashville aufgenommen wurde.
Die Liveshows der The Replacement Killers sind geprägt von den Einflüssen des Punk (The Who, The Clash), der CountryRock Musik (Johnny Cash) und
aktuell Seasick Steve und Jack White.
Die Bonner Musiker der Band IMT vermischen klassischen „Drum n Bass“ mit Live- Instrumenten. Dabei bedienen sie sich verschiedenster Einflüsse zeitgenössischer elektronischer Musik. Das Duo verbindet Drumperfomances mit modernen, digitalen Audioproduktionstechniken. So erreichen die Musiker durch ihre außergewöhnliche Besetzung ein besonderes Maß an Spontanität und Energie.
Johannes Pfingsten - Drums
Marius Franke - Synths/Samples/E-Bass
Eintritt: 6€
 
 
3. Di 05.09. 20 Uhr, Iwánido
Open Recruitment European Tour 2017
iWÁNiDO is an independent band with roots in grunge and punk rock from Buenos Aires, Argentina. They are currently presenting their new work “Duermo con el Sol”, their fourth studio album integrated to a new and powerful show with the best songs of their career and some other versions of International Punk. They will be touring in Spain and Germany in September. So get ready, adjust your belts, they come blowing like a hurricane and they will sweep up with everything. Cross your fingers and pray for them to land close to you because this may very well be one of the best grunge experiences in Spanish that you can live.
Rock & Roll wiyhout fronts as they like to describe it. It means also “I wan´ I do”. And this is the attitude of these Argentine boys when the lights on the stage are turned on. The band carries vanguard punk in the veins while leaning on the bar anchor shots of garage, hard core, pop, surf and killer rock. These tips are clear influences of bands like Pixies, Hellacopters, Jane´s Adiction, Ramones, Nirvana, Turbonegro and God knows who else.
With almost 20 years of experience on the most rocky stages of Buenos Aires, Rosario, Mar del Plata, Montevideo, Madrid, Cadiz, Valencia, Barcelona, Berlin, Chemnitz, Dresden and Leipzig, the frantic, psychedelic and deranged sound of the band can himnotize even the most terrible teenager.
iWÁNiDO is a journey of vibrations and riffs at high temperatures. The particular rhyme and sound of his lyrics in Spanish of ardent nights in the city, excesses, internal and external revolutions, parallels and tangled feelings caught the attention of a young public from the late 90s very quickly in all Argentina, part fo LatinAmerica, Spain and now Germany.
Eintritt: 5 €
 
 
4. Do 07.09. 20 Uhr, Tumult61
Wie immer klönen, kickern, kuscheln, Kühlgetränke und coole Mucke
 
 
5. Sa 09.09. 20 Uhr, Mad Mullahs + Schädeltrauma
Nun endlich wieder im Kult: The Mad Mullahs, das unverwüstliche Punk Rock´N`Roll Duo bringt einige neue Songs mit. Und dann wird es wieder wild werden, denn sie haben nichts dazugelernt. Schon gar nicht, wie man eine Show dezent, anständig und seriös gestaltet.
The Mad Mullahs Annette Half Pint Jackson (drums, voc.) Screamin’ Sheik Andy (guitar, voc.) Das Schlagzeug-Gitarren-Punk’n’Roll-Duo kommt zu 100 Prozent aus Garageland. Der Rock’n’Roll, der Punkrock und der Blues stehen bei jedem Gig Pate, wenn das Konzert zur Party mutiert, zum Sumpf aus Irrsinn, Sex und Dekadenz den DIE nie trockenlegen können werden. Screamin’ Jay Hawkins und Hasil Adkins sind anwesend, wenn Annettes stoischer Blick auf Sheik Andy ruht. Der sich in ein Stück zuckenden Fleisches verwandelt. Der die Gitarre mit seinem Schwanz behandelt. Während sich dezente Zeitgenossen fragen: „Wie kann ER dieses zulassen? Trio, The Fall und der Lightnin’ Beat-Man sind weitere Einflüsse der Mullahs. Aber sie definieren den Rock’n’Roll für sich, und daraus entsteht ihr eigenes Ding. Blues ohne Blues-Schema, Hardcore ohne Deprigeschrei, Rock ohne Stumpfheit. Viele Jahre sind ins Land gezogen seitdem die Mullahs über Allahs Planeten rocken. Auf dieser Erfahrung beruht das Zusammenspiel des geilsten Duos seit Severin und Wanda. Muhammed Abdul Hassan hat einen Aufstand in Somalia organisiert, der 20 Jahre andauerte und von den Imperialisten mit einem Genozid beantwortet wurde. Er war Dichter und Derwisch und wurde THE MAD MULLAH genannt.
Die Bonner Band Schädeltrauma sorgt für Betriebstemperatur.
Eintritt: 6 €
 
 
6. Mo 11.09. 20 Uhr, Dopler & Dïe Morg
Romance scam, DOPLER, it’s a French singing history, a selfish and loving fable. It is the David Bowies’ ”We could be heroes”, it is ”Bonnie and Clyde” gangster’s movie, it is an invitation to travel and irreverence.
The band’s name is inspired by the Doppler effect: frequencies shift of a moving sound source. It’s precisely this movement who DOPLER talk about.
It’s during live performance that the effect take all of his strength, more rock, more disruptive than the triptych’s first part which was released online since January 2016. The album is build like a movie's soundtrack which doesn’t exist … yet ?
Dïe Morg - French rocker capillary not missable, he treating his guitar badly since more than 25 years, while supporting French bands like Cry Freedom Family, Kiemsa, Teen Spirit or 2FingersUp.
Eintritt: 5€
 
 
7. Di 12.09. 17 Uhr, Impulse zur Stressreduktion
Worum es geht: Was ist Stress?
Wie gehe ich mit Stress um?
Welche Stressbewältigungsstrategie passt zu mir?
Wie kann ich mich erholen?
Was das Ziel ist:Förderung der körperlichen Gesundheit und des psychischen Wohlbefindens Häufigkeit und Intensität alltäglicher Belastungserfahrungen reduzieren Wichtig zu wissen:
Jeden zweiten Dienstag im Monat biete ich eine 90-minütige Gruppensitzung an. Beim zugrunde liegenden Kurskonzept steht vor allem eine Schulung der Denk- und Verhaltensmuster im Fokus. Dieses Programm für Gruppen richtet sich an den individuellen Stressproblemen der Teil nehmenden aus.
Für wen:An alle Interessierte, die einen kreativen Umgang mit Stress erlernen möchten. Der Kurs ist ungeeignet für Personen, die an akuten psychischen Erkrankungen leiden.
Kursdaten: : jeden 2. Dienstag im Monat
Wo: Hochstadenring 41, 53119 Bonn
Zeit: 17:00–18:30 Uhr
Kosten: 4 Euro
Kursleiterin: Esther Homey ?Homepage:www.stress-umgang.info
 
 
8. Mi 13.09. 19 Uhr, Refugees Welcome Kneipe
Bei unserem Kneipenabend ist jede_r willkommen, wir werben aber auch gezielt in Flüchtlingsheimen in Bonn.
Einmal im Monat bieten wir so Gelegenheit zur Vernetzung von Geflüchteten untereinander. Ebenso soll der Kontakt zwischen Geflüchteten, Interessierten und Vertreter_innen anderen Organisationen ermöglicht werden.
Ansonsten gibt zusammen entspannen, kickern, reden und ein Kaltgetränk genießen ist natürlich auch Programm.
Gelegentlich gibt es im Rahmen dieses Kultabends auch kleine Theater/Film/Musikvorführungen.
Schaut auch gerne vorbei, wenn Ihr uns von Refugees Welcome Bonn e.V. kennenlernen wollt. Einfach die Leute hinter der Theke ansprechen!
 
 
9. Do 14.09. 20 Uhr, Tumult61
Der Kneipenabend.
Mit Kicker, Kultur, Musik, Gesellschaft, Getränken und überhaupt und alles.
 
 
10. Do 14.09. 20 Uhr, Arbeiterliederchor
Auf zur nächsten Runde schräger Klänge und rostiger Stimmen. Lust auf Arbeiterlieder singen? Dann komm ins Kult41. Uns geht es hauptsächlich darum, zusammen zu singen und Spaß dabei zu haben. Offen für alle. Jede/r kann jederzeit einsteigen. Anschließend gibt es leckere Getränke beim Tumult61.
 
 
11. Fr 15.09. 19 Uhr, Wantu & The srie 4's + God Bless the Monkey Astronaut
Wantu & The srie 4's
PunkRock aus Bonn, gegründet im Dezember 1991. Im Gepäck spannende und ideenreiche Songs, mitunter groovig und tanzbar, nur selten länger als zwei Minuten. Die Texte dazu charmant bis verrückt und durchaus mit Message. Die Freude am Live-Spielen merkt man dem Trio an, überzeugen kann man sich davon am 15. September im Kult 41.
God Bless the Monkey Astronaut
Komponieren und spielen Songs, die an das erinnern, was Springsteen in den 70ern, Hüsker Dü in den 80ern, Buffy in den 90ern, The National in den 00ern und ________ (aktuelle Lieblingsband bitte hier eintragen) heute machen. Die Kölner Band erfindet das Rad nicht neu, möchte es aber auch gar nicht. Doch was sie macht, entsteht aus Leidenschaft und mitten im Set kommt dann ein rhythmischer Bruch, eine subtile Geste und die Sonne geht auf. Und dann weiß man, dass es kaum etwas Besseres gibt als Bierflecken auf der Hose an einem Freitagabend.
Eintritt: 6 €
 
 
12. Sa 16.09. 14 Uhr, 20 Jahre Kult41 - das Festival
Liebe Freundinnen und Freunde des Kult41,
in diesem Jahr feiern wir, dass vor 20 Jahren der erste Mietvertrag für das Kult41 mit der Stadt Bonn unterschrieben wurde. Zu diesem Anlass präsentiert sich das Kult41 am 16. September ab 14 Uhr mit allem, was wir haben:
Es gibt offene Ateliers, die Ausstellung (M)einblick – Fotos von Thilo Wilcke, Livemusik auf zwei Bühnen (Lineup wird noch bekanntgegeben!), Theater, eine Tombola, verschiedene Mitmach-Aktionen wie ein Kickerturnier und, und, und ....
Wir freuen uns, wenn ihr alle vorbei kommt um gemeinsam mit uns zu feiern und Erinnerungen zu teilen!
Und nicht vergessen: Wasser ist wie immer umsonst!
 
 
13. So 17.09. 15:30 Uhr, Lachyoga
Lachyoga für Jung und Alt - das ist pure Lebensfreude und Lachen ohne Grund. Gönne Deinem Kopf eine Pause, aktiviere Deine kindliche Verspieltheit und genieße eine tiefe Entspannung…
Ab 15:30 Ankommen, 15:45 Einführung für Neue; 16:00- 17:00 Lachen, Lachen, Entspannen
Bis 17:30 Ausklingen
Ich freue mich auf Euch, Elke!
Eintritt: 4 €
 
 
14. Di 19.09. 20 Uhr, Indoctrinate
INDOCTRINATE aus Wien sind eine D.I.Y.-Punkband, welche eine eingängige, brachiale und abwechslungsreiche Mischung aus Hardcore-Punk und D-Beat/Crust spielt. Ihre Musik enthält auch Elemente aus Grindcore, Post-Hardcore, Doom/Sludge und anderen Sub-Genres.
Die Texte der Band behandeln vorrangig politische und soziale Themen, stark geprägt von einem anarchistischen Unterton. Ihre Live-Performance ist sehenswert und weiss auf jeden Fall zu überzeugen, also hingehen, abgehen und gut ist!
Eintritt: 6 €
 
 
15. Do 21.09. 20 Uhr, TUMULT 61 mit Vernissage Barbara Gabriella Renzi
"Ein Nachtregen der Farbe" Ausstellung vom 21.9. - 15.10.17
Heute Abend regnet es Farben. Wir malen sie, um Sinneseindrücke und Gefühle im Hier und Jetzt zu beruhigen. Wir malen, um uns zu bestätigen, wer wir sind und um Verbindungen zu unseren Träumen herzustellen. Wenn es morgen grau ist, ist uns das egal - wir haben unsere Farben bei uns.
 
 
16. Fr 22.09. 17:30 Uhr, Lateinamerikanisches Theaterfestival
Der Corredor Latinoamericano de Teatro CLT, eine Plattform lateinamerikanischer Theatergruppen, ist auf Europatournee und macht Station in Bonn. Theatergruppen aus Chile, Uruguay, Kolumbien, Argentinien und Brasilien zeigen zeitgenössisches Theater.
Programm:
Freitag 18:00 Uhr: Präsentation des CLT
Freitag 20:00 Uhr: Yo cual Delmira. Uruguay
Alle Stücke werden in spanischer oder portugiesischer Sprache aufgeführt. Mehr Infos zum Programm und zu den einzelnen Stücken gibt es auf: oxis.blogsport.eu
Eintritt gegen Spende
 
 
17. Sa 23.09. 17:30 Uhr, Lateinamerikanisches Theaterfestival
Der Corredor Latinoamericano de Teatro CLT, eine Plattform lateinamerikanischer Theatergruppen, ist auf Europatournee und macht Station in Bonn. Theatergruppen aus Chile, Uruguay, Kolumbien, Argentinien und Brasilien zeigen zeitgenössisches Theater.
Programm:
Samstag 18:00 Uhr: Jean. Brasilien
Samstag 20:00 Uhr: Mariela Navas. Kolumbien
Alle Stücke werden in spanischer oder portugiesischer Sprache aufgeführt. Mehr Infos zum Programm und zu den einzelnen Stücken gibt es auf: oxis.blogsport.eu
Eintritt gegen Spende
 
 
18. So 24.09. 16:30 Uhr, Lateinamerikanisches Theaterfestival
Der Corredor Latinoamericano de Teatro CLT, eine Plattform lateinamerikanischer Theatergruppen, ist auf Europatournee und macht Station in Bonn. Theatergruppen aus Chile, Uruguay, Kolumbien, Argentinien und Brasilien zeigen zeitgenössisches Theater.
Programm:
Sonntag 17:00 Uhr: Pichanga. Chile
Sonntag 19:00 Uhr: Crónicas de un Comediante. Argentinien
Alle Stücke werden in spanischer oder portugiesischer Sprache aufgeführt. Mehr Infos zum Programm und zu den einzelnen Stücken gibt es auf: oxis.blogsport.eu
Eintritt gegen Spende
 
 
19. MI 27.09. 19 Uhr, Küfa
Die Küche für alle im Kult41
Wie gewohnt gibt es Essen gegen Spende. Refugees zahlen nichts. Mineralwasser wird eh – wie im Kult41 gewohnt – umsonst angeboten.
Es wird ausschließlich veganes und vegetarisches Essen gereicht!
Wie immer freuen wir uns auf einen schönen gemütlichen Abend mit Euch ... zum Nachtisch bieten wir Kicker und tanzbare Musik.
Geöffnet ab 19:00 Uhr. Essensausgabe ab 19:30 Uhr.
 
 
20. Do 28.09. 20 Uhr, Theatertumult: Laserspiele + Alwin & the Jazzmunks
Die Laserspiele haben ein neues Level erreicht. Die Zuschauer werden mit Laserpointern ausgestattet und können dann gemeinsam auf der Leinwand Pong und anderes spielen. Doch vorher gibt es ein Konzert von halb 9 bis halb 10

Alwin & the Jazzmunks
Was sit klassischen Jazzcoversongs anfing, wurde Mitte 2014 zu einem Projekt mit persönlicher Note, als Alwin Moser, Marc Förster und Clara Hennes beschlossen ihre eigenen Interpretationen von bekannten Stücken zu kreieren.
Mal ganz nah am Original, mal komplett neu arrangiert modernisieren sie Jazzstandarts und bringen zeitgenössische Popmusik in die aufregenden Epochen des Jazz.
Es begann als Projekt, entpuppte sich aber bald als etwas, was mehr sein wollte als nur eine einmalige Sache. Seit Februar dieses Jahres bestehen Alwin & the Jazzmunks aus Alwin Moser (Klavier), Clara Hennes (Gesang), Marc André Förster (Kontrabaß;) und Mario Hühn (Perkussion).
Alle sind gebürtige, oder Wahlbonner.
Alwin Moser, als klassischer Musiker groß geworden, hat sich vorgenommen, alten Stil in einzigartiger Art und Weise vorzutragen und kümmert sich um die musikalische Ausarbeitung und Arrangements der Stücke.
Clara Hennes bringt ihre versierte Erfahrung als Jazzsängerin in die Jazzmunks und ist die tragende Säule was die Vermittlung der Musik an das Publikum betrifft.
Marc André Förster, aus der Rockmusik kommend, sichert mit seinem Baßspiel den Grundstein für diesen musikalischen Hörgenuß. Zusammengehalten und komplementiert wird das ganze durch die perkussiven Elemente und das Schlagzeugspiel von Mario Hühn.
Alle zusammen stellen die Gruppe Alwin & the Jazzmunks dar.
Die vier Musiker bedienen Musik aus der Zeit der goldenen Zwanziger bis hin zu der heutigen Zeit und interpretieren spielerisch frei nach Belieben die verschiedenen Genres.
Von Musik aus dem Film "Casablanca", bis hin zu "N`Sync" nehmen Alwin & die Jazzmunks sich die Freiheit, dem Publikum mit Überzeugung und Spaß an guter Musik und eigener Interpretation derselbigen, eine einzigartigen Erfahrung zu bieten.
 
 
21. Sa 30.09. 20 Uhr, Filmsirup - Trickfilme mit Livemusik
Trickfilme mit live improvisierter Musik – geht das ?
Dieser Frage widmet sich seit 15 Jahren das Kollektiv „Filmsirup“, zu dem sich Trickfilmer und Musiker aus dem Köln/Bonner Raum zusammengeschlossen haben. Zu sehen sind ihre aktuellen Kurzfilm-Produktionen, ohne Orginaltöne. So entsteht Platz für neue Töne, den die Musiker nach nur knapper inhaltlicher Vorbereitung durch Improvisation füllen – den eigenen Blick genau wie die Zuschauer auf die Leinwand gerichtet.
Neben Stop-Motion Filmen von Kyne Uhlig & Nikolaus Hillebrand, gibt es Arbeiten von den KHM Absolventen Anna Mahendra und Igor Shin Moromisato zu sehen. Daria Naumez präsentiert eine Live-Sandanimation auf einem Overheadprojektor.
Die Musiker sind Matthias Kaufmann (Cello, Loops), Christian Carazo (Xylophon, Gitarre, Elektronics), Matthias André (Bass, Synthesizer) und Michi Hendricks (E - Piano, Gitarre und Percussion)
Eintritt: 8 €
 
 


-------------------------------------
Mehr Infos hier.
Dort ausführliche Übersicht bei Klick auf den jeweiligen Monat.
 

-------------------------------------

Der Buchladen "Le Sabot" in der Breite Straße 76 bittet um Unterstützung - Support your local bookshop
===========================================================================

Wie das Kult41 ist auch der Buchladen Le Sabot ein selbstverwaltetes Projekt. Während im Kult mit unbezahlter Arbeit und viel Idealismus Musik- & Kneipen-Kultur von unten propagiert wird, ist es im Le Sabot Polit- und Lese-Kultur, deren Verbreitung sich das Kollektiv verschrieben hat. Der eine oder die andere haben uns auch schon bei den Veranstaltungen, die wir ab und zu im Kult41 machen, kennen gelernt.

Leider lässt sich mit Büchern zur Zeit nicht annähernd der Umsatz machen, wie mit Bier, weshalb wir jedes Jahr aufs Neue bangen müssen, nicht in den Miesen zu sein. Dieses Jahr hat uns leider noch eine Riesen-Nebenkostenabrechnung erwischt, so dass wir über jedes Buch froh sind, das wir im Jahresendgeschäft zusätzlich verkaufen können.
Was viele nicht wissen: Wir besorgen jedes lieferbare und auch manches längst vergriffene Buch, die meisten von einem Tag auf den anderen, zum Teil schneller und kompetenter als viele große Buchhandlungen. Bestellen könnt Ihr per Mail, Fax und telefonisch, oder kommt einfach mal in der Breite Str. 76 vorbei.

Das vorrätige Angebot besteht nicht nur aus Internationaler Belletristik und Linker Politik, sondern wir bieten auch Kinder- und Jugendbücher, Krimis, Comics, Aufkleber, T-Shirts, Postkarten, Plakate, Fair-Trade-Kaffee, Cassetten, Platten und CDs an. Dazu gibt es noch das Moderne Antiquariat mit vielen Schnäppchen-Angeboten. Außerdem gibt's jederzeit einen Becher voll Fair-Trade-Kaffee oder ein Gläschen Wasser für zwischendurch.

Gerne verkaufen wir Euch auch die Le Sabot-Geschenk-Gutscheine im Wert von 10,- bis 50 €, mit denen Ihr dann die eine oder andere Person Eurer Wahl erfreuen könnt. Sehr schön sind auch Einlagen, sogenannte Guthabendeckel, die auf künftige Einkäufe angerechnet werden. Und über kleine oder große Spenden freuen wir uns sowieso.

Deshalb bitten wir alle, die einen kleinen linken Buchladen in der Bonner Altstadt für eine gute Sache halten, bei uns zu kaufen oder uns in irgendeiner Form zu unterstützen.

Vielen Dank und beste Grüße

 


zurück zur Szene Bonn - Homepage