Szene, Bonn, Online, Kult 41

vodafone.de

 

Kult 41

Inhalt
    1.   Mi 03.05.17, 19 Uhr, ULRICH ELLISON and TRIBE + Support
    2.   Do 04.05.17, 20 Uhr, Tumult Spezial: MÄKKELÄ (FIN/D)
    3.   Fr 05.05.17, 20 Uhr, MZEE SCHWENDRIK NO. ONE & THE RITTEL&STUTZ EXPERIENCE
    4.   Sa 06.05.17, 20 Uhr, Turboboost
    5.   Di 09.04.17, 20 Uhr, The Myers + Radical Radio
    6.   Mi 10.05.17, 19 Uhr, Refugees Welcome Konzert K.A.G.E + Blümchenknicker
    7.   Do 11.05.17, 20 Uhr, Tumult61
    8.   Do 11.05.17, 20 Uhr, Offener Arbeiterliederchor
    9.   Sa 13.05.17, 14 Uhr, Mackeviertelfest
    10.   Sa 13.05.17, 20 Uhr, Razorblades und Everlasting
    11.   So 14.05.17, 19:30 Uhr, Live-Hörspiel: "Links, Zwo, Drei- Mord! "
    12.   Di 16.05.17, 20 Uhr, Die NSU - Monologe
    13.   Do 18.05.17, 20 Uhr, TUMULT61 mit Vernissage
    14.   Fr 19.05.17, 20 Uhr, Witness + Chin Up + Worth
    15.   Sa 20.05.17, 17 Uhr, B-Seite Vol.5
    16.   So 21.05.17, 12 Uhr, Spass Kunst Brunch
    17.   Mo 22.05.17, 19 Uhr, Vortrag mit Mariana Carabajal von "NiUnaMenos"
    18.   Mi 24.05.17, 19:30 Uhr, 11. Bonner Theaternacht
    19.   Do 25.05.17, 20 Uhr, Theater Tumult: Keine Macht den Drogen
    20.   Fr 26.05.17, 20 Uhr, WAYRA ROOTS + BARYTON LION
    21.   Sa 27.5.17, 20 Uhr, Ramington Flashride und Ochmoneks
    22.   So 28.05.17, 15:30 Uhr, Lachyoga

 
1. Mi 03.05.17, 19 Uhr, ULRICH ELLISON and TRIBE + Support
Mittlerweile einer der bekanntesten Gitarristen im “Live Music Capitol Of The World” Austin/Texas, bekam ULRICH ELLISON 2016 dort den Austin Music Award für “Austin’s Best Guitarist” verliehen - eine Auszeichnung, die bereits auch Stevie Ray Vaughn, Eric Johnson und Gary Clark Jr. zuteil wurde.

Neben seinem virtuosen und einfühlsamen Gitarrenspiel fällt ELLISON durch seine Songs auf. Meist auf rootsig-bluesigen Grooves basierend, sprengen die Stücke den stilistischen Rahmen des Bluesrock und überzeugen mit starken Spannungsbögen, ausgereifter Dynamik und Feinheit. Die neuen Songs bewegen sich mühelos zwischen rifforientiertem Gitarrenrock, athmospärischem Blues und souligen Songs, was ULRICH ELLISON and TRIBE bereits zweimal in Folge den Austin Music Award als „Best Blues / Funk / Soul Act“ 2015 und 2016 einbrachte.

ELLISON hat sich mit seinem aktuellem Studiorelease “America” endgültig in die Oberliga der internationalen Gitarrenszene gespielt, wovon man sich während der “American Road Dog - Tour 2017” auch im Kult41 überzeugen kann!

Besetzung:
Ulrich Ellison – guitars, vocals
Sabine Ellison – bass, vocals
Joel Duhon – drums, vocals
Cole El-Saleh – keyboards

Eintritt: 10 €

 
 
2. Do 04.05.17, 20 Uhr, Tumult Spezial: MÄKKELÄ (FIN/D)
Im Rahmen seiner Europa-Tour 2017 legt der in Deutschland lebende, finnische Songwriter/Solo-Performer Mäkkelä erstmals auch einen Stop in Bonn ein!

Was auf dem aktuellen Album "Last Of A Dying Breed" als geglückte Verschmelzung von Vaudeville-Charme, Folkpunk und klassischen Storyteller-Tugenden daherkommt, legt live noch eine tüchtige Schippe drauf: Intensivste, akustische (Folk-) Songs zwischen Hi-Energy Performance und fragilen Passagen verschmelzen zu einem besonderem Erlebnis der Mäkkelä-Konzerte.
Deutschlands Punk/Underground-Bibel Ox - Faces The Facts sieht da eine stilistische Nähe zu Ikonen wie TV Smith, Billy Bragg und Gavin Friday .... das Folk/Americana Magazin Roadtracks sieht einen "Außenseiter, ein gnadenloser Individualist, der gekonnt zwischen den Genres balanciert, sich immer wieder neu erfindet. Blues, Folklore, Skandicana und LoFi-Charme."

Als besonderes Highlight beim "Tumult Spezial" ist der Ausnahme-Cellist Tobias Stutz als Gastmusiker dabei, mit dem Mäkkelä 2011 als „Church Of The Blue Nun“ das vielbeachtete Album "The Art Of Worshipping" veröffentlichte.

Eintritt: 3 €
 
 
3. Fr 05.05.17, 20 Uhr, MZEE SCHWENDRIK NO. ONE & THE RITTEL&STUTZ EXPERIENCE
Der Rapper Mzee Schwendrik No. One greift zum Mic und kickt seine Freestyles und Texte in den heiligen Hallen des Kult41. Schwendrik macht Rap abseits von Goldketten-Trägern, House-on-the-Hills-Kulissen und geleasten Sportcabriolets.
THE RITTEL&STUTZ EXPERIENCE überschreitet die musikalischen Genre-Grenzen aus Klassik, Hip Hop, und Electro spielend. Dabei verschmilzt Schwendriks Flow zu einem einzigartigen Sound. Das Ergebnis dieser Kombination aus Drums, Bass, Cello plus Rap ist ein charmante Werkschau der letzten 10 Jahre des musikalischen Schaffens von Schwendrik No. One.

Nicht nur für Liebhaber von gepflegtem Sprechgesang ist der 05. Mai ein Pflichttermin sondern auch für alle, die ihren musikalischen Horizont erweitern möchten.

Eintritt: 3 €
 
 
4. Sa 06.05.17, 20 Uhr, Turboboost
Turboboost ist eine harte Band ! Die hinreizenden Herren spielen sich, in wunderbaren Bühnenoutfits, in die Herzen des Publikums und sind bei weitem mit ihren cover Stücken härter und besser als jedes Original! Wirklich wahr!
TURBOBOOST! Steht zum einen für TURBO und zum anderen für BOOST! ... harte Band ...

Begleitet uns auf einer Reise durch 500 Jahre Pop&Rock und artverwandtes.

Station machen wir am Lebenswerk und Vermächtnis von Jimi Hendrix, grinden von Latein-Amerika nach Osteuropa, auf der Telefonzelle im Kaufhaus zur Foundation für Recht und Verfassung, zurück nach Montego Bay und die Kanalsysteme von New York und dem Big Apple. Und das alles auf einem tijuanischen Taxi.

TURBOBOOST ist eine hartarbeitende und harte Band, die es von der Bar BQ auf die Straßen in die Cafés auf die Bühnen geschafft hat.
Dabei haben sie doch ihre Wurzeln verloren und suchen sie gelegentlich immer mal wieder auf der Straße.
Neben den Wurzeln lag auch das Mobiltelefon von Kriss Kazoo. Das ist schon wieder VOLL!!! .hahaha....schon wieder voll..hihi.

So entwickelten sich TURBOBOOST nach und nach vom Duo Wolf zur minimalistischen Big Coverband.

Keine Top40! ... Lieder mit "Ach-Ja-Effekt"!
... die ganz besonere T-Party für die ganze Kohorte.

Eintritt: 6 €
 
 
5. Di 09.04.17, 20 Uhr, The Myers + Radical Radio
Man werfe den Ex-Sänger von The Kleins, den Gitarristen von Brut66, den Drummer von Stunde X, den Sänger und Gitarristen von den Argies und noch ein paar andere „Zutaten“ in einen Topf - rühre kräftig um und fertig ist die deutsch-englisch-argentinische Punkrock-Mischung. Laut, direkt und ohne Schnörkel präsentieren sich THE MYERS auf ihren Shows, die Sie bereits durch ganz Deutschland und das benachbarte Ausland geführt haben.

Radical Radio wurde im Frühjahr 2011 in Rosario, Argentinien, gegründet. Die Musik der Band ist eine Fusion von Einflüssen aus Punk Rock, Classic Rock und Rockabilly. Unverwechselbar, kraftvoll und pur - gepaart mit rasender Geschwindigkeit. Die Texte sind von zeitgenössischen sozialen und politischen Fragen geprägt. Nachdem Radical Radio ihre erste Demo-CD mit 5 Songs aufgenommen hatte, schaffte sich die Band mit ersten Shows in Rosario, gefolgt von Konzerten in ganz Argentinien, einen Platz in der argentinischen Punkszene. Zusammen mit den argentinischen Punkgrößen Argies, Zona 84 und All The Hats gelang der Durchbruch. und inzwischen stand Radical Radio auch schon mit den deutschen Bands Church of Confidence und den Renderings auf der Bühne. Ihr erstes Album „Es Tiempo“ wurde 2015 beim unabhängigen Zona 84-Label „Despabila Records“ aufgenommen und veröffentlicht. Die 12 Songs spiegeln die starke musikalische Entwicklung der Band wieder. Einige der Songs wie "Cuantas veces", "Hey Hey" und "Los días contados" tragen die Handschrift von Guillermo Rodriguez (Zona 84) und David Balbina (Argies). Radical Radio hat inzwischen an zwei internationalen Wettbewerben teilgenommen, dem "Venimos de Garageland" (2014), einem Tribut an The Clash von Ander OIQP & MED Records und dem
"Atravesando límites" (2016), einem Wettbewerb von Krang Records, an dem sich auch Bands aus Argentinien, Chile, Peru, Paraguay und Mexiko beteiligt haben. Radical Radio arbeiten derzeit an ihrem neuen Album und planen in den nächsten sechs Monaten diverse Konzerte in Argentinien. Im April/Mai nächsten Jahres kommen sie nach Europa, um ihr zweites Album vorzustellen. Radical Radio sind: Franco Ferraro: Gesang & Gitarre Andrés Bogino: Gitarre + Chorus Dylan Lana: Bass + Chorus Franco Fiori: Schlagzeug


Eintritt: 5 €
 
 
6. Mi 10.05.17, 19 Uhr, Refugees Welcome Konzert K.A.G.E + Blümchenknicker
Refugees Welcome Konzert K.A.G.E + Blümchenknicker im Rahmen des Festival contre le racisme

Bei unserem Kneipenabend ist jede_r willkommen, wir werben aber auch gezielt in Flüchtlingsheimen in Bonn.

Einmal im Monat bieten wir so Gelegenheit zur Vernetzung von Geflüchteten untereinander. Ebenso soll der Kontakt zwischen Geflüchteten, Interessierten und Vertreter_innen anderen Organisationen ermöglicht werden.

Diesen Monat findet unsere Kulturcafé im Rahmen des"festival contre le racisme" statt (infos zum Festival findet Ihr hier: fclrbonn.blogsport.eu). Deshalb werden an diesem Abend 2 Bands auftreten:

K.A.G.E ist eine Hip Hop Rap Kombo aus dem Herzen Essens. Die zwei Brüder Kefaet und Selami starteten, nachdem Sie 2010 in den Kosovo abgeschoben wurden, das Projekt K.A.G.E . Mit Texten auf Deutsch und auf Englisch verarbeiteten die Brüder ihre Situation und rufen zu einem „grenzen(losen)“ solidarischen Miteinander auf. Seit einiger Zeit zurück in Deutschland verbreiten Sie diese Botschaften, verpackt in selbstproduzierte Beats auf deutschen Bühnen.
Nachdem die beiden bereits im vergangenen Jahr anlässlich der Präsentation des von ihrer Geschichte handelnden Films „Trapped by Law“ in Bonn aufspielte, geben sie sich nun ein weiteres Mal die Ehre.

BLÜMCHENKNICKER aus Bonn liefert mit handgemachter Tanzmusik und ungezwungener Spielfreude nur beste Zutaten für einen pulsierenden Abend. Wortspielverliebte Gesellschaftskritik und beschwingte Nachdenklichkeit verbinden sich im Hexenkessel zu einem biologisch abbaubaren 2-Phasen-Menu – erst für die Beine, dann für den Kopf. Inspiriert von Künstlern wie Manu Chao, 17 Hippies und Django Reinhardt verknotet das bunte Musikerkollektiv Einflüsse aus Gypsypop, Flamenco, Reggae, Ska, Polka und Folk mit Extrem-Liedermaching zu einem Bündel Ohrwürmer.
 

 
 
7. Do 11.05.17, 20 Uhr, Tumult61
Der Kneipenabend.
Mit Kicker, Kultur, Musik, Gesellschaft, Getränken und überhaupt und alles.
 
 
8. Do 11.05.17, 20 Uhr, Offener Arbeiterliederchor
Auf zur fünften Runde. Lust auf Arbeiterlieder singen? Dann komm ins Kult41. Uns geht es hauptsächlich darum, zusammen zu singen und Spaß dabei zu haben. Offen für alle. Anschließend gibt es leckere Getränke beim Tumult61.
 
 
9. Sa 13.05.17, 14 Uhr, Mackeviertelfest
Im Rahmen des Mackeviertelfest haben wir auch diese Jahr wieder ein abwechslungsreiches Programm:
-in der Galerie die Ausstellung A.R.S.C.H. „Von Hinte(r)n betrachtet" von Maria Bento
-Skulpturen von Jens Mohr
-Bücherflohmarkt
-Kuchenstand von Refugees Welcome
- Livemusik mit Schädeltrauma, The Ashtray Heart, PR, Melchi u.a.
uvm.
 
 
10. Sa 13.05.17, 20 Uhr, Razorblades und Everlasting
14 years, nearly 600 shows in Europe and the USA plus countless miles on the highway lie behind the Surf punks THE RAZORBLADES, who started in 2002 to kick the Californian Surf sound into the new millennium. On the new record ‘New Songs For The Weird People’ THE RAZORBLADES do things their own way by melting Sixties-Surf-Twang, Punk energy, Rockabilly and 80s Underground-Rock into an explosive mixture of pure Rock’n Roll.. Giant waves of melody meet feedback noises and a nod to Glam Rock, New Wave, Ska and Powerpop. Rob says: “We love all the subculture styles – Punk Rockers, Rockabillies, Mods, Surfer guys, Skinheads and Gothics. We met tons of crazy people on tour in Europe and the USA, who organized gigs in a small town at the end of the world, just because they wanted to and believed in it. They keep their style alive and don’t do the stuff everybody else does. We dedicate the new record to these ‘Weird People’.” So if you still think THE RAZORBLADES sound like the Beach Boys, check out one of their shows! Für Betriebstemperatur sorgen Everlasting aus Köln.

Eintritt: 7 €
 
 
11. So 14.05.17, 19:30 Uhr, Live-Hörspiel: "Links, Zwo, Drei- Mord! "
Hörspielfreund*innen & Krimifans, aufgepasst. Wolltet Ihr auch mal wissen wie ein Hörspiel eigentlich entsteht? Ein Krimi-Hörspiel – live gelesen?

Die Krimi-Komplizen schreiben alle Stücke selbst und lesen live auf der Bühne. Musik und Geräusche werden durch Requisiten "reingegeben". Ob ihr die Augen schließt und ganz in die Hörspielwelt abtaucht oder die Sprecher auf der Bühne beobachten wollt bleibt dabei ganz euch überlassen.


"Links, Zwo, Drei- Mord! "
In der Villa eines ehrwürdigen Generals findet ein Mord statt. Eine junge Frau wird von einem Boot aus zufällig Zeugin dieses Vorfalls und schlägt Alarm. Die Polizei hegt Zweifel, denn eine Leiche wird nicht gefunden. Einzig Kommissarin Beuel forscht eindringlich nach und bald beginnt ein mörderischer Wettlauf gegen die Zeit.

Von und mit: Johanna Wieking (bekannt aus SCHUTT)
Stefan Naas
Simin Soraya
Felix Strüven
Helge Salnika

Einlass ab 19 Uhr 30.
Beginn um 20 Uhr

Eintritt: 5 €
 
 
12. Di 16.05.17, 20 Uhr, Die NSU - Monologe
Dokumentarisches Theater
Einlass ab 19 Uhr 30
Eintritt frei - Spendenvorschlag 3€

Der Kampf der Hinterbliebenen um die Wahrheit. Fünf Jahre nach Bekanntwerden des "Nationalsozialistischen Untergrunds" erzählen die NSU-Monologe von den
jahrelangen Kämpfen dreier Familien der Opfer des NSU - von Elif Kuba??k, Adile ?im?ek und ?smail Yozgat: von ihrem Mut, in der 1. Reihe eines Trauermarschs zu stehen, von der Willensstärke, die Umbenennung einer Straße einzufordern
und vom Versuch, die eigene Erinnerung an den geliebten Menschen gegen die vermeintliche Wahrheit der Behörden zu verteidigen.
Die NSU-Monologe sind dokumentarisches, wortgetreues Theater, mal behutsam, mal fordernd, mal wütend – roh und direkt liefern sie uns intime Einblicke in den Kampf der Angehörigen um Wahrheit und sind in Zeiten des Erstarkens von
Rechtsextremismus an Aktualität kaum zu überbieten.


"NSU Monologlar?
Belgesel Tiyatro

NSU Monologlar?, Nasyonal Sosyalist Yeralt? örgütünün tan?n-mas?ndan be? y?l sonra yak?nlar?n? bu olu?umun i?ledi?i cinayetlere kurban vermi? üç ailenin hikayesini
anlat?yor. Elif Kuba??k, Adile ?im?ek ve Ismail Yozgat’?n gerçekleri ortaya ç?karmak için verdikleri mücad-eleyi, cenaze töreninde ilk s?rada durabilme güçlerini, bir caddenin ismini de?i?tirme taleplerini ve katledilen yak?nlar?na yönelik ya-
p?lan gerçek d??? suçlamalara kar?? sevdiklerini kendi hat?ralar?yla
cesurca savunma çabalar?n? sah-neye ta??yor.
Türkçe oynanacak oyun, Almanca ve ?ngiliz-ce üstyaz?l? olarak sahnelenecektir."
 

 
 
13. Do 18.05.17, 20 Uhr, TUMULT61 mit Vernissage
"Strichweise heiter - der diskrete Charme der Ironie"
Ausstellung von DIET SAUER vom 18.5. - 11.6.17

„Das Bild im Kopf erzwingt das Bild auf der Leinwand.“ So könnte das Credo der Kunst von Diet Sauer lauten. Es ist ihm weniger eine Frage des Wollens als vielmehr eine Frage des Müssens aus dem Inneren. Der Künstler aus der Bonner Altstadt, Autodidakt und Quereinsteiger (oder eher Querschläger?) zeigt sich hier von seiner humoristischen Seite. Von der leichten Humoreske über Satire bis zur massiven Gesellschaftskritik mit dem ein oder anderen bissigen optischen Kommentar zum Wahnsinn und der Bitterkeit der aktuellen Weltpolitik, gibt er hier und heute im Kult41 eine Kostprobe seines Schaffens.
 
 
14. Fr 19.05.17, 20 Uhr, Witness + Chin Up + Worth
CHIN UP Pop-Punk aus Bonn.
Facebook

WORTH ist eine 5-köpfige 2015 gegründete Band aus Bonn. Musikalisch bewegen sie sich irgendwo zwischen Melodic-Hardcore, Emo und Geballer. Das klingt oft wütend, manchmal auch traurig und ab und zu auch schön. Wichtig ist den Jungs dass ihre Musik gehört wird, deshalb veröffentlichten sie 2016 zwei EPs zum freedownload. Nach den ersten Shows und einem Sängerwechsel starteten WORTH frisch in 2017. Momentan arbeiten sie an einer neuen EP.
Facebook
Bandcamp
YouTube
Website

WITNESS. Post-Punk aus Köln seit 2014. Mal schnell, mal verspielt. Nach der ersten EP „Trials & Tribulations“ und nach einigen Konzerten, die nicht zuletzt wegen gutem Aussehen erschlichen wurden, ist im Februar 2017 die zweite EP der vier Kölner mit dem Titel „Seasons“ erschienen.
Facebook
Bandcamp
Video zu Collision

Eintritt: 8 €
 
 
15. Sa 20.05.17, 17 Uhr, B-Seite Vol.5
Die B-Seite liebt Rap. Straight outta Cypher formierte sich 2015 in einer versifften WG die Gang, die jetzt Bonner Rap rettet: Unsere Stadt braucht mehr Hip Hop – Da waren wir uns einig. Seitdem wird regelmäßig zusammen gecyphert und das ein oder andere Bierchen getrunken.
Dieses Spektakel wollten wir der großen weiten Welt irgendwann nicht mehr vorenthalten: Seit 2016 zelebrieren wir in Bonn zusammen mit unseren Gästen und Supportern die Hip-Hop-Kultur und ihre vier Elemente. Manchmal in Form von Konzerten, manchmal eher mit Jam-Charakter. Wie auch immer: Wer noch nicht dabei war, hat nicht gelebt und wer Rap mag, wird es lieben.
Weil wir es real keepen, wird unser Jubiläum im Kult41 am 20. Mai wieder eine Jam-Session.
Kommt vorbei und catcht die Vibes, feiert mit uns und werdet Teil der Gang!
Weitere Infos zur Veranstaltung und der B-Seite findet Ihr auf unserer Facebook-Seite: https://www.facebook.com/b.seite/
Wir freuen uns auf Euch!

WHACK BLEIBT, WER WEG BLEIBT.

Eintritt: 5 €
 
 
16. So 21.05.17, 12 Uhr, Spass Kunst Brunch
14. Spaß-Kunst Künstler-Brunch Bonn
Am 21.05.2017 wird das Kult41 die „Spaß-Kunst“, einen Künstlerbrunch in Bonn, zelebrieren. Hinter dem spielerisch anmutenden Titel verbirgt sich der Anspruch, Hobbykünstlern jeglicher Coleur, aber auch Semi- oder Vollprofis ein Forum zu bieten, ihre genreübergreifende Werkschau für einen Tag zu präsentieren, dabei mit Gleichgesinnten neue Kontakte zu knüpfen und vor allem – sich inspirieren zu lassen. Während des ausgiebigen Brunches kann jeder interessierte Besucher die von den Teilnehmern mitgebrachten Kunstwerke und die Auftritte und Vorführungen genießen. Dauer 12-18 Uhr, Unkostenbeitrag für das Büffet: 5 Euro oder Essen fürs Büffet
Fragen und Voranmeldungen bis 18.05.2017 erbeten unter: susanneklabunde@posteo.de
Facebook-Gruppe: „Spaß-Kunst-Künstler-Brunch in Bonn“
 
 
17. Mo 22.05.17, 19 Uhr, Vortrag mit Mariana Carabajal von "NiUnaMenos"
Unter dem Hashtag "#NiUnaMenos" verbreitet und vernetzt sich der Protest im Internet, mit dem Ruf „Ni una muerte más!" protestieren die Menschen seit einigen Jahren in Buenos Aires und vielen weiteren Städten Lateinamerikas, wo die unzähligen Fälle von Frauenmorden und deren Straflosigkeit die Menschen auf die Straßen treiben. In wirkungsvollen Demonstrationszügen protestieren die Anhänger_Innen der Bewegung öffentlich gegen häusliche und sexualisierte Gewalt gegenüber Frauen und gegen die Kultur des machismo. Sie kritisieren die patriarchale Gesellschaft, in der Frauen systematisch untergeordnet
werden und Gewalt auf sozialer und auch institutioneller Ebene legitimiert wird. Durch den Einsatz der #NiUnaMenos-Aktivist_Innen wurden die Themen weltweit in den politischen und gesellschaftlichen Diskurs aufgenommen.

Mariana Carabajal ist Journalistin, Autorin und Beraterin in Kommunikation und Geschlechterperspektiven. Sie erhielt diverse Auszeichnungen und Ehrungen für ihre Karriere und ihren Einsatz im Kampf um Frauen- und Menschenrechte. Als offizielle Referentin des NiUnaMenos Kollektivs ist sie an der Koordination und Umsetzung von öffentlichen Kampagnen beteiligt und das Gesicht der Bewegung in den Medien Argentiniens. Sie berichtet von der Arbeit des Kollektivs und den Protesten in Buenos Aires und Lateinamerikas.
 
 
18. Mi 24.05.17, 19:30 Uhr, 11. Bonner Theaternacht
19.30* – 20.10
KEINE MACHT DEN DROGENa

Ein ehrgeiziger Streber und ein kiffender Hippie wohnen im gleichen Haus. Durch einen Zufall freunden sie sich an. Doch bald finden sie sich in einem gefährlichen Abenteuer wieder. Eingerahmt wird die Geschichte durch eine Live Gitarre und Fraktalprojektionen.

20.30 – 21.10 / 21.30 – 22.10
NEULICH IN DER NACHKRIEGSZEIT

Das neueste Stück von Georg Buchrucker erblickt heute das Tageslicht. Kurz nach dem zweiten Weltkrieg besucht ein amerikanischer Offizier eine Psychiatrie in Deutschland. Dort spricht er mit 2 Patienten, die durch die Verwirrungen des Weltkrieges dort gelandet sind. Der erfolgreiche Filmregisseur Herbert Selpin und die Ehefrau eines Geheimdienstlers Kaete Pruck. Sind die beiden wirklich verrückt, oder am Ende sogar Nazis? Die beiden Schicksale sind weitgehend authentisch, auch wenn diese Gespräche nie stattgefunden haben.

22.30 – 23.10
LASER-COMPUTERSPIELE

Der Medienkünstler Christian Kleinhuis bietet hier dem Publikum die einzigartige Gelegenheit kollektiv Computer zu spielen. Jeder Zuschauer hat die Möglichkeit mit bereitgestellten Laserpointern auf der Leinwand zu interagieren.

23.30 – 00.10
PREACH AND DANCE

Hierbei gibt es keine Stühle. Der Zuschauer wird aufgefordert zu Tanzen. Auf der Bühne werden 4-minütige Reden gehalten, die dann in zwei auf die Rede abgestimmte Lieder enden. Dort werden Religionen und Revolutionen ausgerufen, gepriesen und beschimpft, alles mit dem Ziel den Zuschauer zum Tanzen zu bringen.

Eintritt: 19,50 €
 
 
19. Do 25.05.17, 20 Uhr, Theater Tumult: Keine Macht den Drogen
Eine turbulentes Theaterstück über die Irrungen und Wirrungen rund um Marihuana.
Geschrieben von Georg Buchrucker
Es dauert 1 Stunde.
Beginn. 20:30 Uhr
 
 
20. Fr 26.05.17, 20 Uhr, WAYRA ROOTS + BARYTON LION
WAYRA ROOTS – Sieben Musiker aus fünf Nationen bringen Kultur und Lebensgefühl ihrer Herkunftsländer mit lebendiger Reggae/Ska/Latin –Musik ins Kult41. Die Einflüsse der indigen Kultur spielen dabei eine besondere Rolle. Das Engagement für sozialistische Werte und Verteidigung der Rechte von Immigranten ist die Hauptmotivation des kommenden Albums, welches den herausfordernden Namen „iLeGaL“ tragen wird. WAYRA ROOTS steht für eine friedliche Welt ohne Kriege und gibt diese Einstellung gerne mit ihrer vielfältigen Musik weiter.

BARYTON LION ist ein junger Reggae- und Dancehall- Musiker aus Guinea, der als Flüchtling nach Deutschland kam. Heute sagt er, "Es gibt keine Flüchtlinge, nur Menschen". Mit seiner Musik tritt der Rastafari für Liebe und Frieden ein.
Stimmgewaltig und enorm talentiert fesselt BARYTON jedes Publikum. Im Kult41 präsentiert er sein neuestes - in Bonn entstandenes - Video und trifft mit WAYRA ROOTS auf eine befreundete Band, mit der er sich perfekt ergänzt.

Eintritt: 5 €
 
 
21. Sa 27.5.17, 20 Uhr, Ramington Flashride und Ochmoneks
"Fetter Gitarrensound, treibender Bass, brachiale Drums und ein unverkennbar energiegeladener Gesang - das sind Ramington Flashride. Sie spielen handgemachten, authentischen und harten Rock, dessen Wurzeln u. a. im Grunge und Heavy Rock der 90er Jahre liegen. New Grunge Alternative Band - 90's Seattle Grunge Sound. Live spielen die vier Musiker mit voller Hingabe und Härte und entführen den Hörer in eine musikalische Welt abseits der ausgetretenen Pfade.
Die OCHMONEKS zeigen eine beeindruckende Bandbreite: Energiergeladener Punkrock und melancholischer Rock gehören genauso zu ihrem Repertoire wie partytaugliche Hymnen. Dennoch haben alle ihre Songs etwas gemeinsam: Sie gehen ohne Umwege nach vorne und lassen keine Frage offen.
„Die OCHMONEKS aus Düsseldorf: Eine Prise Hair Metal, ein bisschen Punkrock und jede Menge Rock aus tiefster Seele." Rockzentrale Düsseldorf 2016

Eintritt: 7 €
 
 
22. So 28.05.17, 15:30 Uhr, Lachyoga
Lachyoga für Jung und Alt
Lachyoga - das ist pure Lebensfreude und Lachen ohne Grund. Gönne Deinem Kopf eine Pause, aktiviere Deine kindliche Verspieltheit und genieße eine tiefe Entspannung…
Ab 15:30 Ankommen, 15:45 Einführung für Neue; 16:00- 17:00 Lachen, Lachen, Entspannen Bis 17:30 Ausklingen
Ich freue mich auf Euch, Elke!

Eintritt: 4 €
 
 


-------------------------------------
Mehr Infos hier.
Dort ausführliche Übersicht bei Klick auf den jeweiligen Monat.
 

-------------------------------------

Der Buchladen "Le Sabot" in der Breite Straße 76 bittet um Unterstützung - Support your local bookshop
===========================================================================

Wie das Kult41 ist auch der Buchladen Le Sabot ein selbstverwaltetes Projekt. Während im Kult mit unbezahlter Arbeit und viel Idealismus Musik- & Kneipen-Kultur von unten propagiert wird, ist es im Le Sabot Polit- und Lese-Kultur, deren Verbreitung sich das Kollektiv verschrieben hat. Der eine oder die andere haben uns auch schon bei den Veranstaltungen, die wir ab und zu im Kult41 machen, kennen gelernt.

Leider lässt sich mit Büchern zur Zeit nicht annähernd der Umsatz machen, wie mit Bier, weshalb wir jedes Jahr aufs Neue bangen müssen, nicht in den Miesen zu sein. Dieses Jahr hat uns leider noch eine Riesen-Nebenkostenabrechnung erwischt, so dass wir über jedes Buch froh sind, das wir im Jahresendgeschäft zusätzlich verkaufen können.
Was viele nicht wissen: Wir besorgen jedes lieferbare und auch manches längst vergriffene Buch, die meisten von einem Tag auf den anderen, zum Teil schneller und kompetenter als viele große Buchhandlungen. Bestellen könnt Ihr per Mail, Fax und telefonisch, oder kommt einfach mal in der Breite Str. 76 vorbei.

Das vorrätige Angebot besteht nicht nur aus Internationaler Belletristik und Linker Politik, sondern wir bieten auch Kinder- und Jugendbücher, Krimis, Comics, Aufkleber, T-Shirts, Postkarten, Plakate, Fair-Trade-Kaffee, Cassetten, Platten und CDs an. Dazu gibt es noch das Moderne Antiquariat mit vielen Schnäppchen-Angeboten. Außerdem gibt's jederzeit einen Becher voll Fair-Trade-Kaffee oder ein Gläschen Wasser für zwischendurch.

Gerne verkaufen wir Euch auch die Le Sabot-Geschenk-Gutscheine im Wert von 10,- bis 50 €, mit denen Ihr dann die eine oder andere Person Eurer Wahl erfreuen könnt. Sehr schön sind auch Einlagen, sogenannte Guthabendeckel, die auf künftige Einkäufe angerechnet werden. Und über kleine oder große Spenden freuen wir uns sowieso.

Deshalb bitten wir alle, die einen kleinen linken Buchladen in der Bonner Altstadt für eine gute Sache halten, bei uns zu kaufen oder uns in irgendeiner Form zu unterstützen.

Vielen Dank und beste Grüße

 


zurück zur Szene Bonn - Homepage