Pantheon-Theater

Seit Oktober 1987 gibt es das Pantheon-Theater, zunächst im ehemaligen Kulturforum im Bonn-Center am Bundeskanzlerplatz zwischen Bonn und Bad Godesberg und seit Oktober 2016 in der Halle Beuel. Das Pantheon ist eine der bekanntesten Kabarett- und Comedybühnen im deutschsprachigen Raum. Es ist u.a. die Heimstadt für die WDR-Kabarettfeste, den alljährlich im Frühjahr stattfindenden deutschen Satirepreis „Prix Pantheon“ und für die weit über die Grenzen des Rheinlandes beliebte kabarettistische Karnvalsrevue „Pink Punk Pantheon“. „Was Pantheon-Chef Rainer Pause und seine künstlerische Leiterin Martina Steimer in der Kürze der Zeit aus der Halle Beuel gezaubert haben, grenzt an ein Wunder. (...) Es begeistert nun ein gemütliches Foyer und ein schön gestalteter Saal. (Bonner Express)  
 

* * *

Das Pantheon präsentiert Künstler solo oder in Gruppen aus den Sparten Kabarett, Theater, Variete, Musik, Lesung, Ausstellung. Auch Spezial-Programme wie z.B. WDR-Kabarettfeste, die Karnevalsrevue Pink-Punk-Pantheon, Tanznächte an Wochenenden, Talkshows, A-Cappella-Festivals, Kabarettistentreffen zur "Ausrufung der Rheinischen Republik" oder zum "Verfassungsfest" bieten nicht nur eine Unterhaltung die schockt, sondern die mit Unvermeidlichem versöhnt.

Das Pantheon ist auch die Heimstatt für den ersten Bonner Kabarettpreis "PRIX PANTHEON", der in 3 Kategorien alljährlich an herausragende Künstler und Gruppen verliehen wird.


* * *

Das Pantheon hat eine neue Adresse: Pantheon, Siegburger Str. 42, 53229 Bonn

Als Kontakt für den Vorverkauf für diese Veranstaltungen gilt weiterhin die bekannte Rufnummer 0228-212521, bzw. die Internetadresse www.pantheon.de

 

* * *

 

Deutscher Satirepreis „Prix Pantheon“ – das Bonner Pantheon-Theater gibt die Preisträger 2017 bekannt:

Neben Sonderpreisträger Michael Mittermeier (Bild) wurden die Österreicherin Lisa Eckhart und das Schweizer Trio "Starbugs Comedy" ausgezeichnet.

Bonn - Der deutsche Kabarett-, Comedy- und Satirepreis - PRIX PANTHEON 2017, dotiert in 3 Kategorien mit insgesamt 10.000 Euro, wurde durch eine offen ausgetragene Auseinandersetzung, einer regelrechten „Kleinkunst-Olympiade“ zwischen 9 nominierten Bühnenkünstlern und -Gruppen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz am 13. & 14. Juni im Bonner Kabaretttheater Pantheon ausgetragen.

Der Ehrenpreis in der Kategorie „Reif und Bekloppt“ - dotiert mit 4000 Euro - wurde am gestrigen Abend an den in Dorfen, Oberbayern, geborenen Kabarettisten, Komiker und Autor Michael Mittermeier verliehen. Mittermeier nahm den Preis unter stehenden Ovationen des Publikums aus den Händen seines Satire-Kollegen und ZDF-"Heute-Show"-Moderators Oliver Welke entgegen. Grußbotschaften per Video sandten u.a. aus England die Comedy-Legende Eddie Izzard und aus Österreich der Kabarettist und Filmemacher Josef Hader. Mittermeier ist der erste Künstler, der den renommierten Prix Pantheon nach 21 Jahren ein zweites Mal erhält. 1996 war es noch der Nachwuchs-Publikumspreis in der Kategorie "Beklatscht & Ausgebuht" - Initialzündung für Mittermeiers anschließende, steile Comedy-Karriere.

Der Jurypreis in der Kategorie „Frühreif und Verdorben“ geht an die 1992 in Leoben, in der österreichischen Steiermark geborene Kabarettistin Lisa Eckhart.
In der Begründung der fünfköpfigen Fachjury heißt es u.a.: "Himmel und Hölle, Komik und Tragik, Mitleid und Spott liegen in den fein ziselierten Texten von Lisa Eckhart ganz nahe beieinander.
Wenn sie die Vergangenheit betrachtet, in der Frauen oder Bücher - oder Frauen und Bücher - verbrannt wurden, wenn sie die Gegenwart beschreibt oder sich Gedanken macht, wie man in Zukunft Analphabeten aussterben lassen kann … stets
überrascht Lisa Eckhart mit wirklich Zu-Ende-Gedachtem.
Lisa Eckhart ist eine Sprachkünstlerin auf höchstem Niveau und nicht zuletzt durch Ihr elfenähnliches Erscheinungsbild ein Gesamtkunstwerk.
Dafür gebührt ihr der Jurypreis des Prix Pantheon 2017."

Der Prix Pantheon-Publikumspreis „Beklatscht und Ausgebuht“ geht an das Schweizer Trio "Starbugs Comedy" welches das Pantheon-Publikum mit ihrer präzisen, verrückten, temporeichen, ja atemberaubenden "Visual Comedy" an beiden Abenden des Wettbewerbes zu regelrechten Beifallsstürmen hinriss. Starbugs Comedy besteht aus Fabian Berger (geboren am 1.7.1974 in Oberthal), Martin Burtscher (geboren am 29.5.1979 in Seedorf BE) und Wassilis Reigel (geboren am 8.12.1981 in Schafhausen).

Das Bonner Kleinkunsttheater Pantheon vergibt den Prix Pantheon seit 1995.

Der Prix Pantheon ist einer der renommiertesten Satirepreise im deutschsprachigen Raum und relevanter Gradmesser der gesamten Kleinkunstszene.
Preisträger waren bisher u.a. Dieter Hildebrandt, Georg Schramm, Michael Mittermeier, Robert Gernhardt, Georg Kreisler, Gerhard Polt, Harry Rowohlt, Hagen Rether, Rainald Grebe, Serdar Somuncu, Sebastian Pufpaff und zuletzt 2016: Gerburg Jahnke (Sonderpreis „Reif & Bekloppt“); Jan Philipp Zymny (Jurypreis „Frühreif & Verdorben“) und "Das Lumpenpack" (Publikumspreis „Beklatscht & Ausgebuht“).

Der Prix Pantheon wird - moderiert von Tobias Mann - auch in diesem Jahr im WDR-Fernsehen und –Hörfunk übertragen. Das WDR Fernsehen sendet am Samstag, 17.6. um 21:45 Uhr, WDR 5 strahlt ebenfalls am 17.6. in der "Unterhaltung am Wochenende" um 15:05 Uhr aus. Online sind die beiden Abende auch auf prixpantheon.wdr.de zu sehen.

Neben Sonderpreisträger Michael Mittermeier und den nominierten, allesamt vielversprechenden Nachwuchskünstlern sind im 30. Jahr nach  der Eröffnung des Pantheon-Theaters und im ersten Jahr nach dessen Umzug vom angestammten Standort in die  neuen Räume, auch Auftritte von Torsten Sträter, Piet Klocke, Wolfgang Krebs, Chris Tall, sowie Markus Krebs und den Pommesgabeln des Teufels zu erleben.

Der Prix Pantheon steht unter der Schirmherrschaft vom Ministerium für Kinder, Familie, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW.

Starbugs Comedy werden übrigens am 21.10. abendfüllend mit ihrer Show "Crash Boom Bang" im Bonner Pantheon auftreten.

Die Homepages der Preisträger:

Michael Mittermeier: http://www.mittermeier.de/
Lisa Eckhhttp://www.lisaeckhart.com/
Starbugs Comedy: http://starbugs-comedy.ch/

 

* * *

 

Programmübersicht April 2018

27.-29.3./31.3.+1.4. 20:00 Uhr: PAUSE + ALICH als  „Fritz und Hermann“ in „Früchte des Zorns“ (Kabarett) - Das aktuelle Programm der Rheinischen Ausgabe der Marx Brothers - versponnen, bekloppt und böse wie eh und je. Zum letzten Mal! (18,- erm./ 22,-) www.fritzundhermann.de

4.4. 20:00 Uhr: THOMAS SPITZER „Super Funny“ (Comedy) Seine Zunge ist scharf wie ein Chippendale, sein Humor schwarz wie die zugehörige Fliege. (12,- erm./ 16,-) www.thomas-spitzer.de

5.4. 20:00: SEBASTIAN 23 „Hinfallen ist wie Anlehnen, nur später“ - SoloSlamShow Wortakrobat, Liedermacher, Poet und Poetry-Slammer - der Tausendsassa, Mützenträger und Prix-Pantheon-Preisträger mit seinem neuen Solo (12,- erm./ 16,-) Bonnpremiere www.sebastian23.org

6.4. 20:00: LARS REICHOW „Lust“ (Musik-Kabarett) Der Klaviator und Erfinder der frei laufenden Pointe und einer der vielseitigsten unter den Kabarettisten kommt mit seinem neuen Kabarett-Konzert. (13,- erm. /17,-) www.larsreichow.de

7.4. 20:00 Uhr: MARLA GLEN (Konzert) Anzug, Krawatte und tief ins Gesicht gezogener Schlapphut - große Stimme und Persönlichkeit! Mitreißende Songs in der gewohnten „Tiefton-Akrobatik“, die einfach unter die Haut geht. Nach Platin und Goldalben und ihrem Hit „Believer“ nun fast jährlich einmal im intimen Pantheon (34,-) Bonnpremiere www.marlaglen.net

8.4. 11:00 Uhr: RAINER PAUSE u.a. – Tombola-Matinee – des Pantheon Kulturförderkreises. Kabarettisch umrahmte Tombola-Matinee mit öffentlicher Ziehung der Hauptgewinne der Pantheon-Benefiz-Tombola 2018 – (Eintritt frei)

8.4. 20:00 Uhr KAY RAY „YOLO!“ Schrill, schräg, schick, schwul. Das alles vereint der Prix Pantheon-Preisträger auf sich und versprüht seinen Witz und seine ironischen Kommentare. Er kratzt an den Grenzen des guten Geschmacks und nimmt sein Publikum mit auf seine Reisen in die Absurditäten des Alltags. YOLO – YouOnlyLiveOnce! (14,- erm./ 18,-) www.kayray.de

9.4. 20:00 Uhr: Kom(m)ödchen-Ensemble „Irgendwas mit Menschen“ (Kabarett) Hochkomisch und sehr politisch zerlegt das starke Quartett die großen Utopien der Menschheit, die Niederungen der Politik und auch ihre eigenen Beziehungen. Bonnpremiere (14,- erm./ 18,-) www.kommoedchen.de

10.4. 20:00 Uhr: PANTHEON VORLESER IM WDR – WDR5-Leselounge - Kolumnistengipfel. Gastgeber Horst Evers präsentiert die kultige Reihe für literarische Komik in ihrer 62. Ausführung mit den Bühnenstargästen: Axel Hacke und Harald Martenstein (13,- erm./ 17,-)

11.4. 20:00 Uhr: ONKEL FISCH „Europa - und wenn ja, wie viele?“ Ein Action-Kabarett mit Adrian Engels und Markus Riedinger. Bonnpremiere (13,- erm./ 17,-) http://onkelfisch.de

13.4. 20:00 Uhr FATIH ÇEVIKKOLLU „FatihMorgana“ (Kabarett) Bewusstseins-Kabarett. Der Prix Pantheon-Preisträger mit seinem neuen Solo - rasant, relevant, eloquent. Bonnpremiere (13,- erm./ 17,-) www.fatihland.de

14.4. 20.00 Uhr: EVI & DAS TIER und ihre wilde Truppe: „LET´S BURLESQUE! Miss Evi, die Diva aus Fleisch und Blut und Mr. Leu, der geniale Freak, ihre kongeniale Band „The Glanz“ und natürlich ihre Burlesque Starlets feiern die moderne Wiedergeburt des Vaudeville-Theaters. Musik, Gesang, Humor, Tanz, Erotik, Artistik! 24,- http://lets-burlesque.de/

15.4. 20:00 Uhr: Tahnee „#geschicktzerfickt“ – StandUpComedy. Es geht um Frauen, Männern, Lesben, Lügen und die Liebe.  (19,-) Bonnpremiere http://tahnee-comedy.de

16.4. 20:00 Uhr: FRAUEN AN DER STEUER – wenn Frauen auf dem Umsatz abdrehen. Neues Kabarettensemble, neues Stück: ein kurioser Abend zu einem kuriosen Thema: Das deutsche Steuersystem. Mit: Melanie Haupt, Judith Jakob, Stephanie Theiß (12,- erm./ 16,-) www.frauenandersteuer.de

17.4. 20:00 Uhr: Eddi Hüneke „Startschuss“ Der Ex-Wise Guys-Sänger mit seinem ersten Bühnensolo Schublade? –Fehlanzeige! Vielseitig musikalisch? –Na klar! Bonnpremiere (21,-) www.eddihueneke.de

18.4. 20:00 Uhr: Martin Frank „Es kommt wie‘s kommt“ (Kabarett) so frech wie direkt, so bodenständig wie musikalisch und extrem lustig. Oder kurz: martineske Comedy gespickt mit tollen Opernarien. (12,- erm./ 16,-) Bonnpremiere www.martinfrank-kabarett.de

19.4. 20:00: REINER KRÖHNERT „Kröhnert XXL – Großes Parodistenkino“ – Der Meisterparodist und scharfe Polit-Kabarettist präsentiert sein ultraschräges Politpanoptikum in XXL! (13,- erm./ 17,-) Bonnpremiere www.reinerkroehnert.de

20.4. 20:00 Uhr MAYBEBOP: „sistemfeler“ Die Vocalband aus Norddeutschland sind Sebastian Schröder, Oliver Gies, Lukas Teske und Jan Bürger, vier Stimmcharaktere vom Countertenor bis zum Kellerbass, vier Bühnentypen, vier kommunikative Talente mit einem hohen Spaßfaktor. – Prix Pantheon Publikumspreisträger 2012 (28,-) Bonnpremiere www.maybebop.de AUSVERKAUFT

21.4. 20:00 Uhr: SUCHTPOTENZIAL „Eskalatiooon“ Die Lieder von Julia Gámez Martin & Ariane Müller, den Prix-Pantheon-Publikumspreisträgerinnen 2015. Schwere Gesangsneurose mit chronischer Albernheit. Braves Damenkabarett war gestern – unwiderstehlicher Charme trifft hier auf gnadenlosen Humor. (13,- erm./ 17,-) www.suchtpotenzial.com

22.4. 20:00 Uhr: HORST SCHROTH „Wenn Frauen immer weiter fragen – Ein Update für Fortgeschrittene“ (Kabarett) Längst fällige Antworten vom „kleinen Bösen“ unter deutschlands Kabarettisten - Treffsicher, erkenntnisreich und, wie immer, saukomisch. (16,- erm./20,-) www.horstschroth.de

24.4. 20:00 Uhr: SCIENCE SLAM „Wissen schaffen mal anders“ – zum 19. Mal in Bonn. Nachwuchsforscher zeigen, dass Wissenschaft auch interessant sein kann. (6,- erm./ 8,-) Forschungsergebnisse als Redewettbewerb. Präsentiert von Luups www.scienceslam.net

25.4. 20:00 Uhr WLADIMIR KAMINER „Einige Dinge, die ich über meine Frau weiß “ Eine Kaminer-Show ist mehr als eine Lesung aus einem aktuellen Buch. Sein verschmitzter Charme ist legendär. Bonnpremiere (13,- erm./ 17,-) www.wladimirkaminer.de

26.4. 20:00 Uhr: MORITZ NETENJAKOB „Das Ufo parkt falsch“ (Kabarett/Comedy) Der Grimmepreisträger und Bestseller-Autor Moritz Netenjakob präsentiert seinen perfekten Mix aus brüllend komischen Beobachtungen, verrückten Einfällen und liebenswerten Figuren. (13,- erm./ 17,-) Bonnpremiere www.moritz-netenjakob.de

27.+28.4. 20:00: PAWEL POPOLSKI „Ausser der Rand und der Band“ der neue Popolski-Wohnzimmershow (Musik-Comedy-Lesung). Pawel Popolski, der älteste Enkel von Opa Piotrek, präsentiert neue, unerhörte Geschichten aus der Welt der Popmusik – Dorota begleitet ihren Cousin Pawel. (21,- erm./ 25,-) Bonnpremiere www.popolski.de

29.4. 20:00 Uhr: Erstmals in Bonn: PUPPETRY SLAM - Deutschlands erster Puppenspielwettstreit - Puppenspielende treten mit eigenen Kurzstücken im Wettbewerb an – das Publikum entscheidet. U.a. mit:
 Nicole Weißbrodt (Berlin)
, Shani Moffat (Sydney)
, Dietmar Bertram (Mainz)

. Moderation: Jana Heinicke.
Bonnpremiere (14,- erm./ 18,-) http://puppetryslam.de

30.4. 20:00 Uhr: FELIX LOBRECHT „Kenn ick“ Der Poetry Slammer, Moderator und Stand-Up-Senkrechtstarter erzählt mit gefühlten 8 Wörtern pro Minute absurde, wortgewitzte, um die Ecke gedachte Anekdoten und Geschichten aus dem Leben – rotzig & schnörkellos (17,- erm./ 21,-) AUSVERKAUFT http://www.klartext-booking.de/fl.html


 

* * *


Pantheon, Siegburger Str. 42, 53229 Bonn, http://www.pantheon.de
Di. 27.Mär 18 bis Do. 29.Mär 18
Sa. 31.Mär 18 bis So. 01.Apr 18
Kabarett
Rainer Pause + Norbert Alich als Fritz und Hermann in: Früchte des Zorns
zum letzten Mal!
20:00 Uhr
18,- erm/ 22,- zzgl. VVK-Geb.

Bomben in Athen, Genfood auf dem Teller und der Russe vor der Tür. Der Volkszorn erobert die Plätze der Welt. Taksim, Tahir und Maidan. Früchte platzen, wenn sie reif sind. Früchte des Zorns. Ist Helmpflicht eine Lösung? Der Garten Eden ist fern. Dummheit, Ignoranz und Habgier sind die Regenten weltweit. Aber Fritz & Hermann tun seit mittlerweile 25 Jahren genau das, was von ihnen erwartet wird: sie kämpfen, aufrecht, und wenns drauf ankommt, zum Vergnügen all jener, die das Glück haben Zeugen sein zu dürfen, nicht nur miteinander und mit sich selbst, sondern selbstverständlich auch für eine bessere Welt! Auch wenn sie bis heute auf die Früchte ihres Handelns warten lassen. Vom großen Gelächter einmal abgesehen!

http://www.fritzundhermann.de/

----------------------------------------------------

Pantheon, Siegburger Str. 42, 53229 Bonn, http://www.pantheon.de
Mi. 04.Apr 18
Comedy
Thomas Spitzer - Super Funny - Tour 2018
20:00 Uhr
EUR 16.00 / 12.00 (erm) zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren

Thomas Spitzer ist der „krasseste banger im game“: Seine Zunge ist scharf wie ein Chippendale, sein Humor schwarz wie die zugehörige Fliege.Thomas Spitzer gewann so viele Sieger-Whiskeys bei Poetry Slams, dass er irgendwann ganz mit dem Trinken aufhören musste, um nicht mit 25 an einer Leberzirrhose zu krepieren. Zudem grindet er bei Nightwash, Bastei Lübbe oder mit dem Goethe-Institut.In seinen knackigen Shows geht dasgebürtige Freiburger Böbbele mit mathematischer Präzision, literarisch-assoziativer Diffusität und einem Dauerfeuer an trockenen Sprüchen auf Safari durch den menschlichen Verstand. Stets gewillt, die ganz großen Fragen zu fragen: Bin ich verrückt? Seid ihr es? Liegt da noch Pizza? Und:Kann eine Burka von Vorteil sein? (Zum Beispiel, wenn man ein sehr schlechter Bauchredner ist.) Dabei muss das Publikum immer selbst denken. Sonst wäre es ja tot. Stimmt‘s, Deutschland?

http://www.thomas-spitzer.de

----------------------------------------------------

Pantheon, Siegburger Str. 42, 53229 Bonn, http://www.pantheon.de
Do. 05.Apr 18
Bühne
Sebastian 23 - Hinfallen ist wie Anlehnen, nur später - SoloSlamShow
20:00 Uhr
16,-/12,- erm. Euro zzgl. VVK Gebühren

Sebastian 23 hat Philosophie studiert und danach sehr viel Freizeit gehabt. Daher wurde er einer der bekanntesten Poetry Slammer Deutschlands und gewann ein paar Kabarettpreise, u.a. den Prix Pantheon, die St. Ingberter Pfanne und den Cloppenburger Klappklotz. Ein Komiker, ein bekannter Poetry Slammer, ein studierter Philosoph und ein Musiker kommen in eine Bar. Das könnte der Anfang von einem eher mittelmäßigen Witz sein, wenn es sich nicht bei allen vier Personen um Sebastian 23 handeln würde. Und der ist so weit von mittelmäßigen Witzen entfernt wie Wladimir Putin vom Friedensnobelpreis. Also näher dran, als man denkt. In seinem fünften Soloprogramm „Hinfallen ist wie Anlehnen, nur später“ spielt Sebastian 23 gewohnt gekonnt mit der Sprache, fühlt dem Zeitgeist auf den Zahn und bohrt nach Metaphern bis es knistert. Das bedeutet nichts, klingt aber irgendwie interessant.

http://www.sebastian23.org

----------------------------------------------------

Pantheon, Siegburger Str. 42, 53229 Bonn, http://www.pantheon.de
Fr. 06.Apr 18
Kabarett
Lars Reichow - Lust
20:00 Uhr
EUR 17.00 / 13.00 (erm)

Zeit für ein paar vergnügte Einsichten: Sein neues Bühnenprogramm ist wild, dramatisch, komisch und natürlich auch lustig - mit Kicher-Garantie! Welch grandiose Besetzung: Die Lust geht auf Tournee! Die Begeisterung fährt mit und hilft beim Aufbauen. Das Risiko hat zugesagt. Die Hoffnung verkauft die Tickets. Die Lüge kommt auch. Die Vernunft hat reserviert. Die Wahrheit kümmert sich um die Technik. Die Liebe hat noch zu tun, will aber im zweiten Teil mit dem Wahnsinn dazu stoßen. Schönheit und Anmut sitzen in der ersten Reihe. Und die Reue hilft beim Aufräumen. Es wird Zeit für ein paar vergnügte Einsichten. Rein ins Theater, raus aus den Schuldgefühlen! Einfach mal den Bauch auf den Kopf setzen und sich total postfaktisch amüsieren. Im Kabarett geht das. Hoch lebe die Demokratie und die Bühnenkante. Nach seinem gefeierten Programm „Freiheit!“ schlägt Reichow lustvoll ein neues Kapitel auf: Lust auf Wahrheit. Lust auf Musik. Lust auf Menschen mit offenen, lachenden Augen. Das neue Programm ist wild, dramatisch, komisch und natürlich auch lustg - mit Kicher-Garantie! www.larsreichow.de 

----------------------------------------------------

Pantheon, Siegburger Str. 42, 53229 Bonn, http://www.pantheon.de
Sa. 07.Apr 18
Konzert
Marla Glen und Band
20:00 Uhr
34,- im VVK

Definitiv schon Kult: Marla Glens jährliche Konzerte im Pantheon! Ihre Markenzeichen: Anzug, Krawatte und tief ins Gesicht gezogener Schlapphut - grosse Stimme und Persönlichkeit! Nach Platin- und Goldauszeichnungen in den Neunzigern, vergeben für höchst erfolgreiche Alben, wie „This is Marla Glen“ 1993 oder „Love and Respect“ 1995 und dem unvergesslichen Top-10-Hit „Believer“, ist Marla Glen endlich wieder da. Ihre zahlreichen Fans dürfen gespannt sein auf mitreissende Songs in der gewohnten „Tiefton-Akrobatik“, die einfach unter die Haut geht. Weitere Alben sind in Planung, darunter etwas ganz Neues, ein Album mit ausschliesslich house music. Nach „Über 20 Jahren im Musikbusiness hat sie es endlich geschafft, mit einem Team unabhängig zu werden und selbst zu bestimmen. Auf ihrer Tournee darf man sich von Marlas Auftritten wieder live Gänsehaut verschaffen lassen und gespannt sein, was der Weltstar noch so alles von sich hören lässt.

www.marlaglen.net

----------------------------------------------------

Pantheon, Siegburger Str. 42, 53229 Bonn, http://www.pantheon.de
So. 08.Apr 18
Kabarett
Kay Ray - YOLO!
20:00 Uhr
14,- erm./ 18,- zzgl. VVK-Geb.

KAY RAY - Bekannt ist er als bunter Hund, als Diva mit Bart und grün blauem Lippenstift, mit toupierten Haaren und dramatischem Makeup. Für seine Gags über Heteros, Schwule sowie A-, B- und C-Promis. Und für seine leidenschaftlichen Interpretationen von Milva bis Billy Joel. Doch stehen bleiben ist nichts für den Paradiesvogel der Comedy, was er in seinem neuen Solo-Programm YOLO! beweist: Kay trennte sich nach 12 Jahren Beziehung von seinem Freund, zog mit seiner Freundin zusammen und gründete eine Familie. Jetzt ist seine Tochter sein ein und alles. Und so hört man neuerdings zwischen den bewährten Provokationen auch mal nachdenklichere Töne von Kay Ray. Ganz nach dem Motto: „Sich seiner eigenen Mauern im Kopf bewusst zu werden, versöhnt mich mit jenen, die ich einst als eng-stirnig abstempelte. Und von denen gab es in meinem Leben einige.“ Gewohnt ehrlich gewährt der Hamburger Zotenkas per Einblicke in sein Leben, erzählt über das was ist, was war und was sein könnte. Nach wie vor nimmt der selbsternannte Edel-Punk kein Blatt vor den Mund, im Kampf gegen Flachsinn und aufgesetzter Überheblichkeit! Kay Ray polarisiert. Wer in seine Show geht, braucht Mut. Doch wer diesen Mut aufbringt, wird zu 100% belohnt: In YOLO! schafft Kay Ray den Spagat zwischen Brachialsatire und Anspruch, zwischen Pop und tiefsinnigen Melodien. Die Zuschauer goutieren den Abend mit tosendem Applaus; Kay Ray liebt sein Publikum und das Publikum liebt ihn! Und das spürt man! YouOnlyLiveOnce - ein zügelloser Abend von und mit Kay Ray. Gesang, Gerede und Getue! Melancholisch, Ordinär und Anders. Ein Abend entstanden aus drei Leben. KAY RAY: Paradiesvogel, Provokateur, Vater - in jeder Rolle wahrhaftig!

http://www.kayray.de/

----------------------------------------------------

Pantheon, Siegburger Str. 42, 53229 Bonn, http://www.pantheon.de
So. 08.Apr 18
Kabarett
Rainer Pause u.a. - Die Tombola-Matinee des Kulturförderkreis Pantheon e.V. 11:00 Uhr
Eintritt frei!
kabarettisch umrahmte Tombola-Matinee mit öffentlicher Ziehung der Hauptgewinne der Pantheon-Benefiz-Tombola 2018 - Eintritt frei! Ein Dankeschön-Vormittag für alle Kulturfreunde und -förderer, die uns die Lose füür die Pantheon-Tombola aus den Händen gerissen haben und nun erfahren, welche attraktiven Preise sie gewonnen haben. Mit: Rainer Pause u.a.. Eine Veranstaltung des Kulturförderkreises Pantheon e.V.

http://www.pantheon.de/home/kulturfoerderkreis/

----------------------------------------------------

Pantheon, Siegburger Str. 42, 53229 Bonn, http://www.pantheon.de
Mo. 09.Apr 18
Kabarett
Kom(m)ödchen-Ensemble - Irgendwas mit Menschen
20:00 Uhr
EUR 18.00 / 14.00 (erm) zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren

Im brandneuen Kom(m)ödchen-Stück geht es um die richtig großen Fragen: Was ist der Sinn des Lebens? Welche Werte braucht eine Gesellschaft? Was muss man heute können, um sich in der Welt zu behaupten? Und wie ging noch mal Kochen ohne Thermomix? Vier Eltern stehen vor der schwierigsten Aufgabe ihres Lebens: Sie wollen eine Rede für die Abi-Feier ihrer Kinder schreiben. Eine Rede, die alles enthalten soll, was wir den kommenden Generationen mit auf den Weg in die Welt geben wollen. Das Problem ist nur: In welche Welt? Denn alle vier sehen die Realität komplett unterschiedlich. Vier starke Charaktere crashen in einem rasanten Ritt frontal aufeinander. Hochkomisch und sehr politisch zerlegen sie die großen Utopien der Menschheit, die Niederungen der Politik und auch ihre eigenen Beziehungen. Mit vielen Rollenwechseln, Songs und ungebremster Spiellust zeigt das Kom(m)ödchen-Ensemble, wie schwer es heute ist, sich auf eine Idee der Zukunft zu einigen. Zumal das Unberechenbare an diesem Abend plötzlich in ihr Leben tritt... Ein neues Stück von Dietmar Jacobs, Christian Ehring und Martin Maier-Bode unter der Regie von Hans Holzbecher. Mit dem Kom(m)ödchen-Ensemble: Maike Kühl, Daniel Graf, Martin Maier-Bode und Heiko Seidel.

http://www.kommoedchen.de

----------------------------------------------------

Pantheon, Siegburger Str. 42, 53229 Bonn, http://www.pantheon.de
Di. 10.Apr 18
Kabarett
62. Pantheon Vorleser im WDR – Kolumnistengipfel mit Horst Evers, Axel Hacke, Harald Martenstein
20:00 Uhr
13,- erm. / 17,- zzgl. VVK-Geb.

Das ist der Gipfel: Axel Hacke, Harald Martenstein und Horst Evers - bei den WDR5 Vorlesern stehen die erfolgreichsten Kolumnisten und Kurzgeschichtenautoren Deutschlands erstmals gemeinsam auf einer Bühne. Sie sind satirischen Edelfedern, geschätzte Kollegen und liebste Konkurrenten. Hacke im „SZ Magazin“ oder Martenstein im „ZEITmagazin“ - wer hat in dieser Woche die unerhörteste Idee, den witzigsten Dreh, den eleganteren Text? Im Talk mit Gastgeber Horst Evers steht Axel Hacke unumwunden zu seinen Komplexen gegenüber Harald Martenstein. Und der revanchiert sich, indem er anbietet, das Genre „Kolumne“ im Deutschen gleich durch das Wort „Hacke“ zu ersetzen, wie das bei „Tempo“ und Papiertaschentuch ja auch üblich sei. Zwei Große ihres Fachs ihre besten Texte, feiern ihre Rivalität und freuen sich an den sprühenden Ideen des Anderen. Bestseller-Autor Horst Evers steuert einige seiner absurden Kurzgeschichten bei. Kurz: Ein Vorleser-Abend, den man nicht verpassen sollte.

----------------------------------------------------

Pantheon, Siegburger Str. 42, 53229 Bonn, http://www.pantheon.de
Mi. 11.Apr 18
Kabarett
ONKeL fISCH - Europa - und wenn ja, wie viele?
Action-Kabarett mit Adrian Engels + Markus Riedinger
20:00 Uhr
EUR 17.00 / 13.00 (erm) zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren

Europa. Ein Kontinent am Rande des Nervenzusammenbruchs. Zuwanderer und Rausschmeißer. Wer darf bleiben, wer will bleiben und wer kann überhaupt mitmachen?Eine flexible Wertegemeinschaft zwischen Grexit und Brexit, gefangen in einem Strudel aus politischen Eigeninteressen, Bauchgefühl und Vorurteilen. Inklusive Rechtsruck, linkischen Bürokraten und einem Friedensnobelpreis. Zeit für das Kabarett-Duo ONKeL fISCH Ordnung in das Chaos zu bringen und zu fragen: Und wer sind genau die „Europäer“? Lohnt sich Europa überhaupt? Wie funktioniert die EU? Oder warum nicht? Adrian Engels und Markus Riedinger von ONKeL fISCH analysieren, erklären und wundern sich. Sie erzählen, streiten, singen und tanzen sich durch ein satirisches Action-Kabarett. Eine unglaubliche Reise durch einen verrückten Kontinent mit zwei ziemlich besten Brüsselverstehern. Adrian und Markus recherchierten sogar vor Ort in Europas unheimlicher Hauptstadt und stellen fest: Brüssel kann Spuren von Demokratie enthalten! Das ist Interail für‘s Gehirn.
Kurzvita: Das Duo ONKeL fISCH gründete sich 1994. Adrian Engels und Markus Riedinger haben seitdem nicht nur hunderte Bühnen in ganz Deutschland abgerissen, sondern auch Radiohörer mit tausenden Sketchen begeistert (WDR 2, WDR 5, SWR 3, Eins Live, HR 3, u.v.a.) und Fernsehsendungen (Nightwash, Stratmann‘s, SWR Late Night u.v.a.) bereichert, geschrieben und selbst produziert. Das WDR-Fernsehen hat drei Programme von ONKeL fISCH aufgezeichnet, sie haben 10 CDs veröffentlicht und ein Buch geschrieben. Sie gewannen allerhand Preise. Und weil sie von Mutter Natur mit einer Extraportion Energie und verrücktem Einfallsreichtum beschenkt wurden, können sie auch einfach nicht damit aufhören.

http://onkelfisch.de

----------------------------------------------------

Pantheon, Siegburger Str. 42, 53229 Bonn, http://www.pantheon.de
Fr. 13.Apr 18
Kabarett
Fatih Cevikkollu - FatihMorgana
20:00 Uhr
13,- erm. / 17,- zzgl. VVK-Geb.

Fatihmorgana ist Bewusstseins-Kabarett. Ist der Geist einmal aus der Flasche, bleibt die Frage: Wer hat den Geist, wer die Flasche? Europa wird belagert von Rechten Spaltern - ob Holland oder Österreich. ob Orban oder Kacinzky, alles ausgewiesene Penner. Penner auf französisch? Le Pen! Der Widerstand gegen die Verrohung der Gesellschaft beginnt mit der Überwindung der eigenen Angst. FatihMorgana - nichts ist wie es scheint! Kommen Sie rein! Schauen sie den Phrasendreschern auf Maul! Schauen Sie den Hütchenspielern auf die Finger! Achten Sie auf die Tricks! Lassen Sie sich verwirren! Und vergessen sie nicht, sie haben immer die Wahl, gehen sie wählen. Ich sehe was, was du nicht siehst und das ist: nicht da. Willkommen in der schönen neuen Welt der alternativen Fakten.
http://www.fatihland.de/

----------------------------------------------------

Pantheon, Siegburger Str. 42, 53229 Bonn, http://www.pantheon.de
Sa. 14.Apr 18
Variete
Let‘s Burlesque!
- Evi & das Tier und ihre wilde Truppe lassen die Puppen tanzen
20:00 Uhr
24,- zzgl. VVK-Geb.

Es wird heiß, es wird wild, es wird ausgelassen: Alles ist möglich, wenn Evi & das Tier mit ihrer Band The Glanz die Bühne erobern. Die furiose Mischung aus Musik, Tanz, Artistik und jeder Art von Sinnlichkeit bringt die Luft von der ersten Sekunde an zum Brennen. LET‘S BURLESQUE! ist ein rauschendes Fest sinnlich-sündiger Lebensfreude, eine furiose Mischung aus Musik und Erotik mit einem gehörigen Schuss Wahnsinn. Das ist große Kunst, unerreicht und absolut einzigartig! Evi & das Tier gelten als die Botschafter des Burlesque-Entertainments. Im Jahre 2008 haben sie mit Miss Evi‘s Company die erste Burlesque-Show ins Rampenlicht renommierter Varieté-Bühnen nach Deutschland gebracht. Auch Roncallis Apollo Varieté und der Berliner Wintergarten konnten damit neue Besucherrekorde verzeichnen. Mit ihrer neuen Erfolgs-Show LET‘S BURLESQUE! setzen Evi & das Tier nun neue Maßstäbe: LET‘S BURLESQUE! ist die moderne Wiedergeburt der lasterhaften Vaudeville-Shows der 20er Jahre, flotter als Varieté, bunter als Kabarett, und süffiger als Musiktheater. Und: bei LET‘S BURLESQUE! ist im Unterschied zu anderen sogenannten Burlesque-Shows alles echt und alles live! Miss Evi - First Lady of Burlesque, ist die umwerfend witzige und schlagfertige Gastgeberin des Abends. Sie lässt nicht nur ihre Stars hell erstrahlen, sondern überzeugt mit ihrer überwältigenden Stimme auch als Sängerin von absoluter Weltklasse. Mr. Leu, der als das Tier mit seinen legendären Akrobatik-Einlagen am Flügel bereits Kultstatus erlangt hat, brilliert als Pianist und Sänger gleichermaßen. Für ihre Band The Glanz haben Evi & das Tier die herausragendsten Musiker der internationalen Berliner Musikszene vereint, bei denen auch immer mit exzentrischen Comedy-Einlagen zu rechnen ist. Swing, Jazz, Chanson, Blues oder Rock´n´Roll - es gibt keinen Musik-Stil, in dem sie nicht mit Bravour und Verve das Publikum zu Begeisterungsstürmen hinreißen. Der Sound von The Glanz ist aufpeitschend, heiß und bis ins Detail blitzsauber gespielt. Das krönende Sahnehäubchen von LET‘S BURLESQUE! sind renommierte Burlesque-Stars wie Honey Lulu, Sophia St. Villier und Erochica Bamboo. Sie sind der Inbegriff von Glamour pur: Aufreizend - und dabei immer stilvoll und elegant - lassen sie verrucht oder augenzwinkernd ihre glitzernden Roben fallen oder überraschen mit akrobatischer Körperbeherrschung. Burlesque ist aber noch viel mehr als Striptease. LET‘S BURLESQUE! ist das Zelebrieren eines freien Geistes und eines aufregend neuen Lebensgefühls. In diesem Sinne, liebes Publikum, schmeißt Euch in Eure heißesten Fummel, und dann heißt es: Klatschen, kreischen, pfeifen, johlen und vor Ekstase auf den Tischen tanzen! Mit anderen Worten: LET‘S BURLESQUE! (Achtung: Nur für Erwachsene!)

http://lets-burlesque.de/

----------------------------------------------------

Pantheon, Siegburger Str. 42, 53229 Bonn, http://www.pantheon.de
So. 15.Apr 18
Comedy
Tahnee - #geschicktzerfickt - StandUpComedy
20:00 Uhr
EUR 19.00 zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren

In ihrem ersten Solo-Programm #geschicktzerfickt erzählt Tahnee von Frauen, Männern, Lesben, Lügen und der Liebe. Als Frau und Lesbe weiht sie das Publikum in die Geheimnisse der weiblichen Dreifaltigkeit ein und erklärt: „Frau ist nicht gleich Frau, Mann ist nicht gleich Mann und Pussy ist nicht gleich Pussy!“ So parodiert sie alle Bitches dieser Welt und klärt die Frage: ,,Ist das wirklich eine Lesbe - mit langen Haaren und Make-Up?!“ Die Comedienne nimmt kein Blatt vor den Mund und räumt mit sämtlichen Klischees auf. Auf der Suche nach Normen und Werten begegnet Tahnee sich selbst und geht dabei hart mit sich und anderen ins Gericht. ,,Jeder baut scheiße im Leben und genau um diese Scheiße geht es.“ Es wird hart, es wird lustig, es wird ehrlich! Gefangen in einer gefälligen Welt ist das Motto: „Alle Luschen dieser Welt - leckt mich!“ Tahnee gibt Euch romantisch auf die Fresse. Ein Abend zum Nachdenken, Hinterfragen und befreiendem Lachen!

http://tahnee-comedy.de/

----------------------------------------------------

Pantheon, Siegburger Str. 42, 53229 Bonn, http://www.pantheon.de
Mo. 16.Apr 18
Kabarett
Frauen an der Steuer
Mit: Melanie Haupt, Judith Jakob, Fabienne Hollwege
20:00 Uhr
12,- erm./16,- zzgl. VVK-Geb.

KABARETT-THEATER & SONGS
„Witzig, kurzweilig und erkenntnisreich. Eigentlich müsste man die Eintrittskarten von der Steuer absetzen können.“ (Deutschlandfunk)
Was haben unser Steuersystem und das Universum gemeinsam? Beides hat einen Knall. Diese Erfahrung machen auch Marlies, Karo und Ilona, drei Freundinnen, die versuchen einen kleinen Fischimbiss zu retten, den das Finanzamt auf dem Kieker hat. Fragt sich nur wie? Rechter Weg oder linke Tour? Gemeinsam bahnen sich die Drei ihren Weg durch das Dickicht der Steuerbürokratie: Schätzungen, Prüfungen, Liebhaberei... gehen sie am Ende im Steuerdschungel verloren? Der kleine Fischimbiss scheint aufgefressen zu werden. Aber von wem eigentlich? Vom Amt? Oder von den Finanzhaien dieser Welt, die, und wie kann das sein, durch halbillegale Machenschaften ihr Vermögen nicht nur retten sondern obendrein vermehren? Wie werden Melanie Haupt, Judith Jakob und Fabienne Hollwege dieses Steuerkunststück über die Bühne kriegen? Eins ist sicher: Die FRAUEN AN DER STEUER werden Ihnen an diesem Abend nicht nur eine Szene machen. Und weil bewiesen ist, dass man beim Singen keine Angst haben kann, wird natürlich eins nicht fehlen: Musik!
Text: Eva Martens und Melanie Haupt
Musik: Melanie Haupt
Künstlerische Mitarbeit: Anja Schneider

http://www.frauenandersteuer.de

----------------------------------------------------
Pantheon, Siegburger Str. 42, 53229 Bonn, http://www.pantheon.de
Di. 17.Apr 18
Konzert
Eddi Hüneke - Startschuss
Der Ex-Wise Guys-Sänger m. seinem 1. Bühnensolo
20:00 Uhr
EUR 21.00 im Vorverkauf zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
Kann ein Wise Guy allein auf der Bühne stehen? Und wie! Mit seinem ersten Soloprogramm „Startschuss“ tritt Eddi Hüneke den Beweis an. Schublade? - Fehlanzeige! Vielseitig musikalisch? - Na klar! Eddi war schon in der Vergangenheit als Komponist und Texter tätig. Bei seinen neuen Songs begleitet er sich selbst am Klavier, an der Gitarre und an der Ukulele. Dazu erzeugt er mit einem „Looper“ vielschichtige a-cappella-Rhythmen, und spätestens am Ende der Show singt auch das Publikum. Unterstützt wird Eddi von einem Chor aus der Nachbarschaft, der den Ohrenschmaus komplettiert. Eddis neue Lieder sind nachdenklich („Das könnte euch so passen“), aufrüttelnd („Mach das Maul auf“), befreiend („And I Will Sing“) und humorvoll („Daumenpause“). Es ist nicht nur Eddis Stimme, die eine Gänsehaut nach der anderen hervorruft. Es sind auch seine Melodien. Eddi Hüneke gründete 1990 mit vier Schulfreunden die Wise Guys. Mit ihnen veröffentlichte er 13 Alben, gewann einen Echo, fünf Goldene Schallplatten und Millionen Fans. Mit den Wise Guys bestritt er im Laufe der 25-jährigen Band-Karriere über 3.000 Konzerte. Jetzt wirft Eddis Soloprogramm seine Schatten voraus. „Mach das Maul auf“, sein Song für Meinungsfreiheit und Offenheit, gewinnt in Zeiten von AfD, Erdogan und Trump mehr Aktualität denn je. Auch weitere erste Songs wurden bereits zu großem Beifall aufgeführt.

http://www.eddihueneke.de

----------------------------------------------------

Pantheon, Siegburger Str. 42, 53229 Bonn, http://www.pantheon.de
Mi. 18.Apr 18
Kabarett
Martin Frank - Es kommt wie‘s kommt
20:00 Uhr
EUR 16.00 / 12.00 (erm) zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren

Nach seinem mehrfach ausgezeichneten Debütprogramm „Alles ein bisschen anders“ präsentiert Martin Frank, der 25-jährige Shootingstar (BR) der bayerischen Kabarettszene nun erstmals in Bonn sein neues Soloprogramm „Es kommt wie´s kommt“. Und zwar so frech wie direkt, so bodenständig wie musikalisch und extrem lustig. Oder kurz: martineske Comedy gespickt mit tollen Opernarien. Der Bayerische Rundfunk bezeichnet den in Niederbayern aufgewachsenen Martin Frank als „unbändige Rampensau“, die Süddeutsche Zeitung als „großes Nachwuchstalent“. Kein Wunder, dass Monika Gruber ihn seit 2015 regelmäßig als „Zivi“ zur Verstärkung mit auf die Bühne holt. Aber er kann´s auch ganz allein: Bühne, Mikrofon, eine ausgebildete Stimme, eine große Leidenschaft für klassische Musik, mehr braucht der in Niederbayern geborene Komiker nicht um seine Zuschauer köstlich zu unterhalten. Also ein bisschen Publikum wäre schon auch noch schön. „Es kommt dann eh wie´s kommt und was nicht kommt, braucht´s auch nicht!“, meint Martin und los geht´s, mitten aus dem Leben gegriffen, ein bisschen autobiografisch mit kritischem Blick auf die derzeitige Gesellschaft. Da hat sich der junge Martin schon so manches Mal überlegt, ob er sich ohne Bachelor überhaupt noch auf die Straße trauen darf? Und wie geht so eine Karriere dann weiter, wenn man schleimtechnisch nicht mit Schnecken mithalten kann? „Wurscht sei dir nichts; egal doch vieles.“ Dieser Satz aus einem Glückskeks hat ihm schon oft den Tag gerettet und diesen will er auch seinen Gästen mit auf den Weg geben. Auch andere philosophische Fragen wie: Ist anonymes Wohnen Fluch oder Segen? werden an diesem Abend beleuchtet. Zum Glück haben einige Musikhochschulen seine Bewerbung abgelehnt. So bleibt er den großen Opernhäusern fern und beansprucht die Ohren seiner Zuhörer in den Kleinkunstbühnen.

http://www.martinfrank-kabarett.de

----------------------------------------------------

Pantheon, Siegburger Str. 42, 53229 Bonn, http://www.pantheon.de
Do. 19.Apr 18
Kabarett
REINER KRÖHNERT - Kröhnert XXL Großes Parodistenkino
20:00 Uhr
EUR 17.00 / 13.00 (erm) zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren

Wenn Einmetersiebenundneunzig geballte Satire-Power auf die Großen der Weltgeschichte trifft, dann heißt´s - Bühne frei für Reiner Kröhnerts ultraschräges Politpanoptikum in XXL! Ohne Berührungsängste und gänzlich tabu-befreit, lässt der Meisterparodist seine Puppen tanzen, palavern, heucheln und sich sogar noch posthum um Kopf und Kragen schwatzen... Tote Tyrannen treffen auf lebende Legenden und wenn sich gar Hitler und Honecker um die Deutungshoheit des Hier und Heute streiten, dann hat die „Political Correctness“ erstmal Pause! Mitwirkende: Angela Merkel, Donald Trump, Martin Schulz, Wolfgang Schäuble, Joachim Gauck, Adolf Hitler, Erich Honecker, Edmund Stoiber, Klaus Kinski, Michel Friedman, Rüdiger Safranski, Boris Becker, Franz Beckenbauer, Daniela Katzenberger, Ronald Pofalla, Werner Herzog, Dieter Bohlen, Gerhard Schröder, Dany Cohn-Bendit.

http://www.reinerkroehnert.de

----------------------------------------------------

Pantheon, Siegburger Str. 42, 53229 Bonn, http://www.pantheon.de
Fr. 20.Apr 18
Konzert
Maybebop - sistemfeler
PRIX PANTHEON PUBLIKUMSPREISTRÄGER 2012
20:00 Uhr
28,- zzgl. VVK-Geb.

MAYBEBOP - vier Querdenker aus Hamburg, Berlin und Hannover, die das Genre des A-Cappella-Pops in eine neue Dimension geführt haben. Mit ihren Stimmen zaubern die vier A-Cappella-Artisten den Sound eines ganzen Orchesters auf die Bühne. Aber bei MAYBEBOP ist alles mundgemacht. Und damit haben sich Jan Bürger, Lukas Teske, Oliver Gies und Sebastian Schröder in ihren mittlerweile 15 Jahren gemeinsamen Schaffens an die Speerspitze der deutschsprachigen Musik- und Theaterszene gesungen. Die anhaltende künstlerische Unabhängigkeit und Distanz zu allen Verlockungen des Mainstreams und zu eitlem Gehabe verleihen MAYBEBOP Geheimratsecken: angenehm reif - und gerade deswegen verlockend sexy. Das Genre wird zur Nebensache. Frech, hochmusikalisch, intelligent und mit viel Humor zelebrieren MAYBEBOP ihr neues Tourneeprogramm „sistemfeler“. Im Mittelpunkt stehen facettenreiche Eigenkompositionen mit bisweilen absurden Botschaften - angesiedelt zwischen Wahn und Witz. Inhaltlich gehen die Jungs dabei nie auf Nummer sicher, sondern stets neue Wege. Ihre deutschsprachigen Songs, in bewährt kecker MAYBEBOP -Manier und nicht immer politisch korrekt, behandeln unterschiedlichste Themen, vor allem aber auch das aktuelle Zeitgeschehen. Mal ätzend, morbide, subtil oder gerne urkomisch - Hauptsache, das Augenzwinkern fehlt nicht. Es zeichnet die Lieder von MAYBEBOP aus, dass der obligate Humor kein Selbstzweck bleibt, sondern mit einer guten Portion Gesellschaftskritik unterfüttert wird. MAYBEBOP sind dabei echte Entertainer und treffen den Nerv der Zeit! Ausgefeilte Choreografien, unterstützt von einem perfekten Licht- und Sounddesign, sorgen für eine tolle Bühnenshow. Ein Abend mit MAYBEBOP , das ist wie akustische Erdbeeren mit ganz dick Schlagsahne obendrauf!

http://www.maybebop.de/

----------------------------------------------------

Pantheon, Siegburger Str. 42, 53229 Bonn, http://www.pantheon.de
Sa. 21.Apr 18
Kabarett
Suchtpotenzial - Eskalatiooon!
Das neue Programm der PRIX PANTHEON-PUBLIKUMSPREISTRÄGERINNEN 2015
20:00 Uhr
13,- erm. / 17,- zzgl. VVK-Geb.

Julia Gámez Martin und Ariane Müller sind „Suchtpotenzial“.
Alles eskaliert: heftige Konflikte zwischen Veganern und Fleisch-Fanatikern, fastende Frauen im Fitnesswahn, Politiker mit Größenwahn, Smartphone-Süchtige ohne Netz, paranoide Verschwörungstheoretiker aber auch ganz normale Berliner und Schwaben beim gemeinsamen Feiern. Aber Suchtpotenzial zeigt uns die Lösung: „Statt einsam resignieren, gemeinsam eskalieren!“ Die temperamentvolle Halbspanierin Julia Gámez Martin aus Berlin mit schwerer Musicalvergangenheit trifft auf die tastenmanische Teufelin Ariane Müller aus Ulm. Das Ergebnis: Schwere Gesangsneurose mit chronischer Albernheit. Braves Damenkabarett war gestern - unwiderstehlicher Charme trifft hier auf gnadenlosen Humor. Nach ihrem preisgekrönten Debüt-Programm „100 Vol% Alko Pop“ legt die weibliche Spaß-Guerilla knallhart nach.

http://www.suchtpotenzial.com/

----------------------------------------------------

Pantheon, Siegburger Str. 42, 53229 Bonn, http://www.pantheon.de
So. 22.Apr 18
Kabarett
Horst Schroth - Wenn Frauen immer weiter fragen
Ein Update für Fortgeschrittene
20:00 Uhr
EUR 20.00 / 16.00 (erm) zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren

Im Jahre 2008 zeigte Horst Schroth sein mittlerweile legendäres Programm „Wenn Frauen fragen“ im Hamburger St.-Pauli-Theater zum ersten Mal. Und seitdem hat er sein Publikum scharenweise begeistert mit einem Abend, „an dem (...) ein Künstler wie Horst Schroth zumindest Hoffnung macht. Dass Männer zu Frauen- und Frauen zu Männerverstehern werden.“ (Kieler Nachrichten) Ist jetzt alles geklärt? Natürlich nicht! Denn wenn Frauen erst mal angefangen haben zu fragen, sind sie nicht mehr zu bremsen. Auf Horst Schroth sind im Laufe der Zeit so viele neue Fragen eingeprasselt, dass er sich jetzt zu einem Update für Fortgeschrittene gezwungen sieht. Denn Frauen lassen nun mal nicht locker, sie fragen, fragen und fragen. Die Männer sind zwar genervt, aber sie merken auch, dass genau diese Fragerei sie fit im Kopf hält. Wissenschaftler haben jetzt sogar herausgefunden, dass diese ewigen Fragen der Frauen für Männer die perfekte Prophylaxe gegen Diabetes und Herzinfarkt sind. Da die Männer aber auf die Fragen der Frauen oft nur unzureichende oder gar überhaupt keine Antworten geben, schicken ratlose Frauen ihre Fragen an Horst Schroth. Zum Beispiel Fragen wie diese: Mein Mann weigert sich beharrlich, mit mir zu tanzen! Was ist nur los mit dem Kerl? Mein Mann weiß zwar genau, dass Gerd Müller am 7. Juli 1974 im WM-Finale in der 43ten Minute das Siegtor zum 2:1 geschossen hat. Aber wann wir geheiratet haben? Fehlanzeige! Was hat dieser Mensch eigentlich im Kopf? Oder auch diese Frage: Warum sind die tollsten Frauen immer mit den größten Hornochsen liiert? Horst Schroth nimmt diese Fragen ernst und hat sich an die Arbeit gemacht, wie immer an seiner Seite Kultregisseur Ulrich Waller. Die fälligen Antworten gibt es im neuen Programm „Wenn Frauen immer weiter fragen“. Treffsicher, erkenntnisreich und, wie immer, saukomisch. Warnhinweis: Dieses Programm könnte unter Umständen Ihr Leben verändern. Auch können Nebenwirkungen wie Lachanfälle, Schnappatmung, plötzliche Aha-Momente und Erkenntniseinbrüche auftreten.

http://www.horstschroth.de

----------------------------------------------------

Pantheon, Siegburger Str. 42, 53229 Bonn, http://www.pantheon.de
Di. 24.Apr 18
Bühne
Science Slam - Wissen schaffen mal anders
20:00 Uhr
9,-/7,- erm. Euro zzgl. VVK Gebühren

Stellt euch vor, es ist Wissenschaft und viele gehen hin. Wissenschaft ist: Dröge Vorlesungen, forschen in dunklen Räumen und ab und zu mal ein Abstecher in die Mensa? Weit gefehlt. Wissenschaft geht auch anders: unterhaltsame Vorträge, in uniferner Umgebung vor einem Laienpublikum - beim Science Slam wird Wissenschaft von Jungwissenschaftlern aus der Uni raus ins wahre Leben geholt. Wieder lädt luups ins Pantheon und es steigen Wissenschaftler auf die Bühne, um ihr Wissen mit den Bonnern zu teilen. Also Ohren und Gehirn gespitzt und staunen, was die Wissenschaft Interessantes zu bieten hat. Wie der Poetry Slam ist auch der Science Slam ein Wettbewerb, bei dem es in zehn Minuten gilt, die Gunst des Publikums zu gewinnen, allerdings nicht mit poetischen Texten, sondern mit ungewohnt spritzig präsentierten wissenschaftlichen Inhalten. Was sie dafür machen müssen? Jeder der Slammer hat zehn Minuten Zeit sein Wissensgebiet dem Publikum auf unterhaltsame Weise zu präsentieren. Dabei ist alles erlaubt. Der beste Vortrag wird am Ende von den Besuchern durch Applaus gekürt. Die Themen dabei? Vielseitig und interessant. Slam frei!

http://www.science-slam.com

----------------------------------------------------

Pantheon, Siegburger Str. 42, 53229 Bonn, http://www.pantheon.de
Mi. 25.Apr 18
Lesung
Wladimir Kaminer - Einige Dinge, die ich über meine Frau weiß
20:00 Uhr
EUR 17.00 / 13.00 (erm) zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren

Wer versteht schon die Frauen? Für Männer sind sie unergründlich. Und doch ist ein Mann zumindest einer Frau auf die Spur gekommen. Seiner eigenen. Für Wladimir Kaminer ist Olga ein offenes Buch. Oder doch nicht? Er weiß zwar, dass sie gern strickt. Aber wann und warum aus einer Socke erst eine Jacke und dann ein Teppich wird? Ein Rätsel. Weshalb Schuhe gegen Erkältungen helfen und eine Handtasche gegen Winterdepressionen? Nicht nur für Ärzte ein Mysterium. Dass ihr Garten das reinste Paradies ist, liegt an Olgas grünem Daumen. Warum sie aber so viele Pflanzen sammelt, dass sie halb Brandenburg damit verschönern könnte - mit bloßem Verstand nicht zu erklären. Es bleiben also Fragen. Aber vielleicht muss man Frauen auch gar nicht verstehen. Es reicht völlig, wenn man sie liebt ... Kaminers charmante Autorenlesungen machen den großen Reiz seiner Hörbücher aus!

http:www.wladimirkaminer.de

----------------------------------------------------

Pantheon, Siegburger Str. 42, 53229 Bonn, http://www.pantheon.de
Do. 26.Apr 18
Kabarett
Moritz Netenjakob - Das Ufo parkt falsch
Das Beste und Neueste vom Ein-Mann-Ensemble
20:00 Uhr
EUR 17.00 / 13.00 (erm) zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren

Der Grimmepreisträger und Bestseller-Autor Moritz Netenjakob präsentiert seinen perfekten Mix aus brüllend komischen Beobachtungen, verrückten Einfällen und liebenswerten Figuren:
Ufo-Attacke wird von Grönemeyer, Lindenberg und Calmund abgewehrt...
Fußballreporter erzählt Hänsel und Gretel ...
Türken feiern Weihnachten - mit Alt-68ern...
Sturer Westfale entdeckt Romantik...
Lehrer-Ehepaar vergeigt erotisches Rollenspiel...
Multiple Promistimmen in der Selbsthilfegruppe...
Wer Moritz Netenjakob noch nicht kennt, hat bestimmt schon über seine Texte gelacht - in den Sendungen „Switch“, „Wochenshow“, „Stromberg“ oder „Pastewka“. Und wer ihn kennt, weiß längst, dass intelligenter Humor und Lachtränen bei ihm zusammen gehören. Für die Augen: Eine One-Man-Show. Für die Ohren: Ein großes Ensemble.

http://www.moritz-netenjakob.de

----------------------------------------------------

Pantheon, Siegburger Str. 42, 53229 Bonn, http://www.pantheon.de
Fr. 27.Apr 18 bis Sa. 28.Apr 18
Comedy
Pawel Popolski - Ausser der Rand und der Band
Der Popolski-Wohnzimmershow
20:00 Uhr
21,- erm. / 25,- zzgl. VVK-Geb.

In der neuen Popolski-Wohnzimmershow präsentiert Pawel Popolski weitere Sensationen aus der Welt der Popmusik. Wie Opa Popolski bei einem Gürkchenfrühstück mit einem Pfefferstreuer, zwei Paprikaschoten und einem gekochten Ei den Technobeat erfand. Oder warum der Reggae in Wahrheit nur eine Polka auf halber Geschwindigkeit ist. Er lüftet das Geheimnis um das wichtigste Instrument der Popgeschichte und erzählt die Geschichte vom uralten polnischen Volk der Mayek die nicht nur die Pyramiden erfanden, sondern auch die größte Katastrophe von der Popmusik vorhersahen: Dieter Bohlen. Dorota Popolski öffnet erstmals ihr privates Fotoalbum und enthüllt die lange Liste ihrer spektakulärsten Liebeskatastrophen. Vom polnischen Stehgeiger David Garretski über Justin Biberek bis hin zu Prominenten aus Film, Fernsehen und Politik ist alles vertreten, was Rang und Namen hat. Sie singt das schönste Liebeslied der Popgeschichte: „Polka was my First Love and it will be my last...“ Und natürlich wird wieder mit dem gesamten Publikum Wodka getrunken. Vielleicht schaut sogar das ein oder andere Popolski-Familienmitglied vorbei... In jedem Fall geht wieder „der Post ab durch der Decke!“

http://www.popolski.de/

----------------------------------------------------

Pantheon, Siegburger Str. 42, 53229 Bonn, http://www.pantheon.de
So. 29.Apr 18
Bühne
Erster Puppetry Slam in Bonn

20:00 Uhr EUR 18.00 / 14.00 (erm) zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren Der Puppetry Slam Berlin, Deutschlands erster Puppenspielwettstreit ist von den Kleinkunstbühnen dieses Landes nicht mehr wegzudenken. Jetzt kommt er erstmals nach Bonn. Bei diesem spannenden Format treten Puppenspielende mit eigenen Kurzstücken im Wettbewerb an. Dabei darf mit allem gespielt werden, was das Figuren- und Objekttheater hergibt. Ob nun mit Klappmaulpuppe, Maske, Schattenwand oder einer alten Chipstüte - Hauptsache die Nummer macht Spaß und passt in ein Zeitfenster von maximal sieben Minuten. Am Ende entscheidet das Publikum, wer gewinnt. U.a. mit Nicole Weißbrodt (Berlin); Shani Moffat (Sydney); Dietmar Bertram (Mainz; Moderation: Jana Heinicke.

http://puppetryslam.de/

----------------------------------------------------

Pantheon, Siegburger Str. 42, 53229 Bonn, http://www.pantheon.de
Mo. 30.Apr 18
Comedy
Felix Lobrecht - Kenn ick
20:00 Uhr
EUR 21.00 / 17.00 (erm) zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren

„...Wenn ick hier unterrichten müsste, würd ick ooch Korn ohne Flakes frühstücken...“ Felix Lobrecht erinnert sich an seine Schulzeit in Neukölln zurück. Er hat trotz betrunkener Lehrer, brutaler Mitschüler und der Trostlosigkeit ihn umgebender Hochhausschluchten seinen Humor nie verloren. Über Umwege hat er es sogar noch an die Uni geschafft. Egal, wie widersprüchlich das klingt, es stimmt. Und das Beste: er erzählt uns davon - in rotziger Berliner Art. Die trockenen, wortgewitzten und brachial komischen Gags sind sein Markenzeichen. Dicht an dicht - jeder eigen, jeder innovativ. Der 27-Jährige spielt keine Rolle, hat keine Verkleidung, keine Requisiten, nichts. Sein erstes Stand-up Soloprogramm „kenn ick.“ läuft seit Februar 2016, die Tickets hierfür sind schneller weg, als Pfandflaschen in Berlin von der Straße gesammelt werden. Also: kommta hin, könnta zukieken! „Felix i s t n i c h t d e r S c h n e l l s t e . . . . . . Aber einer der Lustigsten.“ (Dieter Nuhr); „Lustig sein? Super! Frech sein? Super! Aber durchtrainiert? Absolutes No-Go!“ (Torsten Sträter); „Felix Lobrecht ist ein cooler Typ aus der Leseszene, surreal, lakonisch, abgründig - er ist einfach sehr Berlin..“.(Thomas Hermanns)

http://felixlobrecht.de

 

* * *


VORSCHAU Mai (im Pantheon in Bonn-Beuel):


2.5.: BERNARD PASCHKE: „Ein bunter Pott Püree“/ 3.5.: Das 21 Bonner RUDELSINGEN/ 4.5.: SALIM SAMATOU: „Inder Tat!“ (Comedy)/ 5.5.: WILLY ASTOR: „Reim Time“/ 6.5.: CAVEMAN/ 8.5.: Nora Boeckler: „Spass ist mir ernst“/ 9.5.: BONNER THEATERNACHT 2018: „Ein Abend in Beuel“/ 10.5.: ROSEMIE WARTH: „sonst nix...“/ 11.5.: PoetrySlam RAUS MIT DER SPRACHE/ 12.5.: PHILIP SIMON: „Meisenhorst“/ 13.5.: ALAIN FREI: „Mach dich Frei“/ 14.5.: LiterArena von Studenten für Studenten/ 15.5.: PANTHEON-VORLESER IM WDR mit Horst Evers, Paul Weigl u.a./ 16.5.: FRANK GOOSEN: „Was ist da los?“/ 17.5.: MAX PROSA: „EIN Abend mit Max Prosa“/ 18.5.: DIE GESCHWISTER PFISTER: „Wie wär´s, wie wär´s?“/ 19.5.: JEAN FAURE & SON ORCHESTRE: „Amour“/ 20.5.: LUCAS SANCHEZ UND BAND: „The Songs of Bob Dylan“/ 23.5.: JÜRGEN BECKER: „Volksbegehren“/ 25.5.: ACROSS THE UNIVERSE: Remember the Beatles Teil 4: „Beatles for Sale“/ 26.5.: CHRISTINE PRAYON: „Die Diplom-Animatöse“/ 27.5.: JÖR KNÖR: „Filou! Mit Show durchs Leben“/ 28.5.: 7 FRAUEN AUF EINEN STREICH mit Gerburg Jahnke und Gästinnen/ 29.5.: GÖTZ WIDMANN/ 30.5.: BASTA: „Freizeichen“/ 31.5.: PISTOR´s FUSSBALLSCHULE – Projekt 5. Stern – das WM-Spezial.

Im Brückenforum 12.5.: TORSTEN STRÄTER: „Es ist nie zu spät, unpünktlich zu sein“

* * *

 

weiter zur Homepage des Pantheon

zurück zur Szene Online -Homepage